Handgreifliches beim Fußballspiel am Seilersee

Anzeige
Am Sonntag, 3. März, kam es gegen 14 Uhr während des Bezirksligafußballspiels VTS Iserlohn -TuS Wengern (1:2) auf dem Sportplatz an der Seeuferstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Ein 32-jähriger Spieler des VTS soll einem 26-jährigen Spieler des TuS Wengern in der 75. Spielminute mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Dieser Vorfall wurde auch durch Zeugen bestätigt. Der 32-Jährige hatte schon die Örtlichkeit verlassen und konnte nicht mehr befragt werden. Die Stimmung war emotional aufgeheizt und Spieler beider Mannschaften und Zuschauer verhielten sich verbal aggressiv. Allerdings erschien er gegen 16.30 Uhr auf der Polizeiwache Iserlohn und gab ergänzend zu Protokoll, dass er etwa in der 80. Spielminute nach einem Foul auf dem Boden lag und der 26-jährige zweimal in Richtung seines Kopfes getreten habe. Diese Tritte konnte er mit der Hand abwehren. Dabei habe er sich leicht am Finger verletzt. Die beiden Kontrahenten stellten Strafantrag.

Anmerk. d. Redak: In der Polizeimeldung war vom VfK Iserlohn die Rede. Dank der Hinweise der VfK-Vereinsführung ist der Name von der Redaktion in VTS geändert worden. Der VfK hat den Platz zur Verfügung gestellt, weil auf dem Rasenplatz des Hemberg-Südhanges, dem eigentlichen Spielort des VTS Iserlohn, nicht gespielt werden konnte. Der VfK hatte zu diesem Zeitpunkt ein Auswärtsspiel zu bestreiten.
0
3 Kommentare
54
Anja Bormann aus Iserlohn | 04.03.2013 | 18:21  
6
Martin Herr aus Iserlohn | 04.03.2013 | 18:59  
6
Martin Herr aus Iserlohn | 05.03.2013 | 08:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.