Pfingsten fährt man traditionsgemäß in Bimbach…

Anzeige
Für einige Radsportler des PSV Iserlohn ging es am Pfingstwochenende traditionsgemäß in die Rhön, genauer gesagt nach Bimbach / Fulda. Dort wurde wieder an der Veranstaltung des RSC‘77 Bimbach teilgenommen. Sie ist durch eine perfekte Organisation, der riesigen Auswahl an RTF Strecken an zwei Tagen sowie der Marathon Strecken am Sonntag immer wieder Anziehungspunkt für Radsportler - mittlerweile reisen sogar Teilnehmer aus aller Welt an. Trotz des teilweise schlechten Wetters konnte der RSC’77 Bimbach einen Teilnehmerrekord mit insgesamt 5119 Radfahrern verzeichnen. Allein auf die Rhön-Radmarathon Strecken (175/202/238km) gingen am Sonntag bei sonnigem Wetter insgesamt 2031 Teilnehmer an den Start.
Da die Radsportler des PSV Iserlohn im August eine Alpenüberquerung vornehmen werden, war dies schon mal eine kleine Kostprobe auf die anstehenden Höhenmeter. Diese liegen bei den Marathonstrecken von 175km bei 2600Hm und bei den 202km bei 3400Hm.
Trotz der Anstrengungen bei sommerlichen Temperaturen ist jetzt schon klar, Pfingsten 2014 fährt man wieder in Bimbach, denn Traditionen müssen gepflegt werden. Und wenn es die Vorbereitungsphase im Frühjahr dann auch zulässt, wird sogar die 238km Marathonstrecke mit 4500Höhenmeter in Angriff genommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.