Mit Kultur auf Du und Du: Bergkamener Grundschüler lernen Bibliothek kennen

Anzeige
Die Schüler der Pfalzschule haben als „Kulturstrolche“ viel Spaß in der Stadtbibliothek Bergkamen.
Kamen: Stadtspiegel |

Ob Bücher, Gemälde oder Musik: Kinder werden in Bergkamen schon frühzeitig an Kultur herangeführt. Die Drittklässler der Pfalzschule Weddinghofen lernen jetzt im Rahmen des Projektes „Kulturstrolche“ die Stadtbibliothek kennen.

Der erste Besuch dient dem Kennenlernen. Als „Bibliotheks-Detektive“ lernen die Schüler zunächst die Bücherei spielerisch kennen, indem sie einen Kriminalfall lösen. Sie bekommen Leseausweise und dürfen sich etwas aus dem Bestand der Kinderbibliothek ausleihen. Außerdem werden sie über die Ausleihmöglichkeiten und die Medien informiert.
„Wir haben regelmäßig Schulklassen zu Besuch“, erzählt Sarah Rotariu von der Stadtbibliothek. „Einige der Kinder kommen danach auch regelmäßig, um sich Bücher auszuleihen.”

Es sei teilweise schwierig, Kinder zum Lesen zu motivieren. „Oft leihen sie sich aber Sachen aus, die sie schon aus Film und Fernsehen kennen.“ „Ich habe mir ein Buch über den Grüffelo ausgeliehen“, erzählt Melis (8 Jahre). „Ich werde mir auch etwas ausleihen. Das Detektiv spielen hat sehr viel Spaß gemacht“, ergänzt ihr Klassenkamerad Leon (8). „Die Detektivprüfung haben alle mit Bravour bestanden“, sagt Marion Tegner, Referentin der Bibliothek. „Die Kinder haben gezeigt, dass sie recherchieren und kombinieren können."

Beim zweiten Besuch werden die Schulklassen dann eine Bilderbuchkino-Vorführung besuchen. Mit Popcorn und Getränk wird den Kindern die Geschichte „Arthur und Anton“ von Sybille Hammer auf großer Leinwand präsentiert.

Das Stadtmuseum, die Galerie „Sohle 1“, die Musikschule und die Jugendkunstschule stehen auch auf dem Programm der Schüler.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.