Erinnerung an Pastor Bernard Weskamp

Anzeige
Kleve: St.-Lambertus-Kirche | Die Abschiedsmesse von Pastor Bernard Weskamp am 3. Mai in der St.-Lambertus-Kirche in Donsbrügge war von so vielen Gläubigen besucht, dass ein Teil von ihnen nur vor der Kirche daran teilnehmen konnte. Durch einen Lautsprecher hörten sie die Worte, die ihr geliebter Pastor zu seinem Abschied gewählt hat.
Bei der Vorbereitung des Kirchenführers seiner Kirche hatte ich einen regen Kontakt mit Pastor Weskamp, und lernte ihn dabei gut kennen. Bei diesen Kontakten haben wir oft unsere Gedanken ausgetauscht. Auch nach der Veröffentlichung des Kirchenführers blieb der Kontakt zwischen uns beiden bestehen.
Am 3. Mai war das Aufkommen der Gläubigen zu seinem Abschied so groß, dass ich beschloss auf eine andere Weise mich von ihm zu verabschieden. Das machte ich am Dienstag danach. Er nahm sich die Zeit für den Abschied von mir. Wir sprachen über unseren Kontakt, und wie er mich „Fotograf Gottes“ genannt hat, weil ich so viele Fotos von seiner Kirche gemacht hatte. Ich offenbarte ihm, dass, ich mich sehr zu ihm hingezogen fühlte, obwohl ich aus Nütterdener nicht zur Donsbrügger Kirchengemeinde gehörte. Ich verriet ihm, dass ich ihn gleichsam als Freund betrachtet habe und ihn nun vermissen werde. Das gefiel ihm so gut, dass er mich umarmte.
Niemals vergesse den Satz aus unserem Gespräch: „Fotografieren ist mit Gottes Augen sehen.“ Ich sprach darüber mit meinen Kindern. Diese haben mir zum Vatertag – wir feiern diesen Tag am 3. Sonntag im Juni – eine mit diesem Satz beschriftete Kachel geschenkt.
Wenn ich von Nütterden nach Kleve fahre, geht es durch Donsbrüggen. Wenn ich an die St.-Lambertus-Kirche vorbei fahre denke ich an Pastor Weskamp, auch wenn sein nun halb leergeräumte Pastorat sehe.
Ich hoffe, dass es ihm in Herten gut geht und werde diesen besonderen Mann da gerne mal besuchen.
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.