Ferienlager in Fürstenberg hat diesen Kindern richtig Spaß gemacht

Anzeige
Über 50 Mädchen und Jungen aus Materborn verbrachten zwei Wochen im Ferienlager Fürstenberg. (Foto: Ferienlager Fürstenberg)

Die über 50 Mädchen und Jungen aus dem Ferienlager der Pfarre „Zur Heiligen Familie“ waren wieder für zwei Wochen zu Gast in dem schönsten Dorf der Welt, nahe der Donauquelle.

Bereits seit 1980 besuchen die Klever Kinder den Ort im Südschwarzwald, wo sie seit 2011 in der Bürgerhalle übernachten. Von hier brechen sie zu zahlreiche Ausflügen auf.
In den letzten beiden Ferienwochen gingen die 7- bis 15-jährigen Kinder mit ihren Betreuern in das große Spaßbad „Badkap“, unternahmen eine Fahrt mit der „Sauschwänzle“-Museumsbahn, bestaunten den Rheinfall und fuhren über den Bodensee. Ebenso wurden viele Schwimmbäder besucht, gewandert und abends auf dem Fürstenberg gegrillt. Spieleabende wie „Schlag den Betreuer“ durften genau wie das Fußballspiel gegen die Heimmannschaft ebenfalls nicht fehlen.
Vor mehr als 35 Jahren wurde das Lager von den Pfarrern Heinrich Polders und Franz Ruby ins Leben gerufen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.