Kolping on Tour: Herbstreise ins farbenprächtige Elsass

Anzeige

Dass Wohnen und Essen immer ein besonderer Wohlfühl-Effekt der Kolpingreisen ist, zeigten Margret und Theo Kehren auch bei der diesjährigen großen Kreis Klever Kolpingreise.

Um die Besonderheiten beider Seiten des Rheintals zu genießen, wurde diesseits des Rheines im 4-Sternehotel in Durbach gewohnt und konnte mit Freiburg und dem Vogtsbauernhof der Schwarzwald in seiner Ursprünglichkeit erlebt werden. Gleichzeitig genossen die Kreis Klever Senioren die besonderen touristischen Höhepunkte jenseits des Rheines.

Das gebuchte Hotel bot mit rd. 40 qm ein großzügiges Raumangebot und betonte damit bereits den gewünschten Senioren-Wohlfühleffekt im Bereich gutes Wohnen-gutes Essen.
Waren neben den täglichen Touren zusätzlich für die einen das Schwimmbad-, Sauna- und Massageangebot ein Höhepunkt, zählte für die zahlreichen Kunstliebhaber wohl vor allem die im gebuchten Hotel beheimatete international bedeutsame Hurrle-Sammlung.
Weitere Bildungs- und Erholungshöhepunkte bei den Tagesfahrten boten die Elsassstädte Colmar – Isenheimer Altar – Straßburg mit dem Münster und der Fahrt auf dem Straßburger Fluss Iles. Ein weiterer Ausflug umfasste eine große Vogesenrundfahrt, welche die besondere Schönheit der Region, die sich schon bunt und farbig zeigte. Auf einer ‚Ferme-Auberge‘ konnten die Kolpinger erleben, wie der berühmte Münster-Käse produziert wird und diesen probieren. Eine der großen Touristenstraßen ist die Kammstraße, die die Vogesenlandschaft durchquert.
Weinberge bis an den Horizont und so weit das Auge reicht, das ist die Elsässische Weinstraße Die Route des Vins d’Alsace ist eine der ältesten Touristenstraßen in Frankreich und erstreckt sich auf 170 km Länge durch das Weinbaugebiet in den Départements Bas-Rhin und Haut-Rhin.
Die einhellige Meinung hierzu: Es ist unmöglich, hiervon nicht begeistert zu sein. Hautnah war dieses Erlebnis zu spüren in Riquewihr und bei den Besuchen der Städte Kaysersberg und Eguisheim.
Alles in allem eine Sterne-Senioren-Bildungsreise mit vielen Freunden aus dem Kreis Kleve. Das weitere Reise- und Bildungsprogramm für 2017 ist zu erfahren bei
KLE-Reisen, Theo Kehren, 02821/91646 oder bei theo.kehren@t-online.de.
Das Reise- und Erlebnis-Spektrum soll nach Wunsch der Teilnehmer künftig um die Bereiche Musik- und Kunstreisen ergänzt werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.