Ostersparziergang am Kermisdahl

Anzeige
Spaziert man am Kermisdahl vorbei und durch die Galleien zurück kann man ermessen, wie Prinz Moritz auch begeistert war von diesen Aus- und Einblicken. Man kann ständig stehen bleiben und die Weitblicke auf sich wirken lassen. Waren auch früher die Luisenbrücke und die Graffitis nicht vorhanden, so gehören diese heute ebenso dazu wie der brütende Schwan, die spiegelnde Wasseroberflächen und die ersten Knospen an den Birnenbäumen.
Da diese Route auch von der RP empfohlen war, traf man auf etliche Spaziergänger, die einen Schatz suchten, aber außer der montierten Schnapsflasche unter der Brücke habe ich nichts in den ganzen abgesuchten Ritzen gefunden.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
209
Tanja Pellen aus Kleve | 10.04.2015 | 14:03  
14.260
Willi Heuvens aus Kalkar | 13.04.2015 | 20:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.