Patientenmanagerinnen sind Ansprechpartner für Patienten und Angehörige

Anzeige
Die neuen Patientenmanagerinnen des Katholischen Karl-Leisner-Klinikums: Simone Lakin, Gaby Küster, Margit Wolhorn, Susanne Dieckmann-Leuchtgens und Patricia Pawlowski (v.l.).

Das Katholische Karl-Leisner-Klinikum erweitert seinen Service für Patienten und Angehörige.

Seit Beginn des Jahres 2015 kümmern sich neben Ärzten und Pflegepersonal fünf Patientenmanagerinnen um das Wohl der Patienten. „Das Team des Katholischen Karl-Leisner-Klinikums bemüht sich zu jedem Zeitpunkt um ausgezeichnete medizinische und pflegerische Betreuung unserer Patienten“, so Dr. Peter Enders, Hauptgeschäftsführer des Katholischen Karl-Leisner-Klinikums. „Manchmal gibt es aber Fragen und Wünsche, die sich im täglichen Stationsbetrieb nicht klären lassen. Um auch diesen Anliegen gerecht werden zu können,
verankern wir sie in unserer Organisationsstruktur und haben die neue Position der Patientenmanagerinnen geschaffen.“

Die Patientenmanagerinnen des Katholischen Karl-Leisner-Klinikums begleiten Patienten und Angehörige der Häuser in Goch, Kevelaer, Kalkar und Kleve mit Rat und Tat – von der Aufnahme bis zur Entlassung. „Und sogar darüber hinaus“, betont Bärbel Peschges, Pflegedirektorin des Katholischen Karl-Leisner-Klinikums. „Auch vor oder nach einem stationären Aufenthalt gibt es Fragen, die nicht warten können.“

Die neuen Ansprechpartnerinnen für Patienten sind Simone Lakin (Goch), Margit Wolhorn (Kalkar), Patricia Pawlowski (Kevelaer), Susanne Dieckmann-Leuchtgens und Gaby Küster (Kleve). Neben dem direkten Kontakt zu den Patienten des Klinikums kümmern sich die erfahrenen Pflegekräfte um viele klinikinterne Prozesse rund um die Patienten, um Patientenbefragungen, Beschwerden und den Kontakt zu niedergelassenen Ärzten.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
13.623
Christiane Bienemann aus Kleve | 07.03.2015 | 17:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.