Basketball: Kleve schlägt Uerdingen, bleibt Spitzenreiter

Anzeige
Auch im zweiten Spiel der Saison bleiben die Basketballer des VfL Merkur Kleve ungeschlagen: Gegen den SC Bayer Uerdingen III errang das Team von Trainer Ralf Daute einen verdienten 60:49-Erfolg. Zur Halbzeit führten die Gastgeber vor 20 Zuschauern in der Sporthalle des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums mit 27:15 Punkten.

Es war ein sehr körperbetontes und unter taktischen Gesichtspunkten kurioses Spiel: Kleve startete mit einer Mannverteidigung, die sehr erfolgreich agierte (nur 15 Punkte zur Halbzeit für Uerdingen sprechen eine deutliche Sprache), und agierte gegen eine Zonenverteidigung der Gäste, die immer wieder aus der Distanz geknackt wurde – Top-Scorer war Niklas Lange, der acht seiner zwölf Punkte mit Würfen aus weiter Ferne erzielte.

Logischerweise stellte Uerdingens Coach zur Halbzeit um und ließ ein Team eine aggressive Mannverteidigung spielen, während Kleve „auf Zone“ umstellte, um Foulprobleme zu vermeiden. Auf diese Weise kam Uerdingen etwas besser ins Spiel, allerdings ohne den Vorsprung der Gastgeber, der seit der dritten Spielminute Bestand hatte, ernsthaft in Gefahr bringen zu können.

Damit steht Kleve ungeschlagen an der Tabellenspitze – und sieht sich nun mit einer fünfwöchigen Spielpause konfrontiert. „Wir werden diese Zeit nutzen, um sowohl im Angriff wie auch in der Verteidigung noch eine Schippe drauflegen zu können“, verspricht der Trainer.

VfL Merkur Kleve: Kerenker (7 Punkte),M. Daute (9), Heinrichs, Coenen (6), Lange (13), Willemsen (11), R. Daute, Kurth (6), Kacar (8)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.