Golfresort Schloss Moyland: Neue Investoren gefunden

Anzeige
 

Lange Zeit war es still um das Golfresort Schloss Moyland geworden, nachdem im August 2013 der damalige Betreiber Insolvenz anmelden musste.

Die Suche nach geeigneten neuen Investoren gestaltete sich als schwierig, zumal für einen Neustart der Golfanlage hohe Investitionen erforderlich werden und darüber hinaus auch mit der Insolvenzverwaltung mitunter zähflüssige Verhandlungen geführt werden mussten.

Erst nachdem es der Familie von Steengracht Ende 2014 gelungen ist, die Rückübertragung des Erbbaupachtvertrages mit der Insolvenzverwalterin Frau Habura zu regeln, konnten zielgerichtete Maßnahmen zur Weiterführung der Anlage in die Wege geleitet werden. Baron Adrian von Steengracht: "Seit der Rückübertragung haben wir wieder selbst das Heft in der Hand und konnten mit interessierten Investoren in direkte Gespräche eintreten."

Nun ist es zu einer Einigung gekommen und eine niederländische Investorengruppe wird den Platz als öffentliche Golfanlage betreiben. Die Gruppe besitzt ein hohes Maß an Fachkompetenz, da bereits Golfplätze in den Niederlanden betrieben werden. Dies wird auch durch die künftige Unternehmensphilosophie deutlich. Leendert van der Gevel und Eric Lampe, die beiden Geschäftsführer der künftigen Betreibergesellschaft, legen großen Wert auf eine Golfanlage, die für jeden Golfinteressierten offen steht. Die vorhandene Golfakademie ergänzt durch die 6-Loch-Kurzloch-Anlage macht es sogar möglich, dass auch Golfer ohne bisherige 'Platzreife' den Golfsport ausüben können. Mit einer einfachen Reservierungsmöglichkeit (u. a. via internet) können Startzeiten jederzeit gebucht werden. Kurz und knapp ausgedrückt: 'Pay and Play'!

Auf der anderen Seite wird viel Wert auf vorhandene Vereins-Strukturen gelegt. Leendert van der Gevel: "Insbesondere die bisherigen und auch künftigen neuen Clubmitglieder heißen wir sehr herzlich willkommen und freuen uns, sie im künftigen Ambiente und durch unseren besonderen Service verwöhnen zu können".

Bereits nach Ostern wird die professionelle Pflege des Platzes beginnen. Ziel ist es, den 18-Loch-Championsship-Platz zum 01.07.2015 für den Spielbetrieb zu öffnen. Zudem wird die Driving-Range bzw. die Golfakademie zum 15.05.2015 für das Training nutzbar gemacht. Soweit realisierbar, wird bereits zu diesem Zeitpunkt ein Golftrainer zur Verfügung stehen. Parallel dazu werden auch Renovierungsarbeiten an den Gebäuden (Clubhaus, Rezeption, Driving-Range etc.) erfolgen, um die Golfanlage entsprechend den Planungen aus dem 'Dornröschen-Schlaf' zu erwecken.

Die Mitglieder des auf der Anlage ansässigen Golfclubs haben die Informationen zur Neueröffnung der Golfanlage begeistert aufgenommen. Vize-Präsident Wilfried Brunen und Geschäftsführer Uwe Heinz sind darüber hinaus von der strategischen Ausrichtung überzeugt. Uwe Heinz: "Es geht nicht darum, Luftschlösser zu bauen, sondern darum, kurzfristig diesen, weit über die Grenzen des Niederrheins als bekannt anspruchsvollen und top-designten Golfplatz wieder dem Golfsport zur Verfügung zu stellen und selbstverständlich nachhaltig rentabel zu führen."
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.