KAB-Spielschar ehrte langjährige Mitglieder

Anzeige

Dass die KAB-Spielschar Materborn wieder ein erfolgreiches Theaterjahr abschließen konnte, kam nicht nur in den Begrüßungsworten des Vorsitzenden Edmund Raadts, der sich bei allen Akteuren sehr herzlich für die geleistete Theaterarbeit und den selbstlosen Einsatz im Jahre 2016 bedankte, sondern auch im Jahresbericht des Schriftführers Wilhelm-Jakob Knechten bei der Generalversammlung zum Ausdruck.

Quelle des Erfolgs dieser Theatergruppe machen die Menschen aus, die sich hier gegenseitig ergänzen und immer ein gemeinsames Ziel vor Augen haben, die Menschen durch Theateraufführungen zu erfreuen. „Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag“ (Charlie Chaplin).
Für eine sehr ordentliche Kassenführung wurde der Kassenwartin Angelika Berson seitens der Versammlung Entlastung erteilt. Aus dem Kassenbericht war zu entnehmen, dass die Materborner Spielschar wiederum einen Teil ihrer Einnahmen für die Jugend- und Seniorenarbeit in Materborn zur Verfügung stellen konnte.
Spielleiter Franz-Josef Bünis bedankte sich bei allen Aktiven für das großartige Engagement recht herzlich und machte deutlich, dass für die Erfolge der Theatergruppe entscheidend gewesen sei, dass es den Schauspielern und -spielerinnen immer wieder gelungen sei, ihre jeweiligen Rollen zu leben und im Zusammenspiel mit den Mitspielern ein Geschehen auf die Bühne zu zaubern, das die Zuschauer restlos begeistert. Anschließend stellte er das neue Stück „Op Kur en „Bad Cleve“ vor. Die Aufführungen dieser Komödie finden im März und April statt. Für das Kinder- und Jugendtheater gab die Spielleiterin Christiane Berns letzte Einzelheiten über das Theaterstück „Der Froschkönig“ bekannt. Weiterhin wurden vereinsinterne Fahrten und Feste besprochen
Im Verlauf des Tagungsprogramms fanden auch Wahlen statt. Angelika Berson wurde wieder zur Kassenwartin gewählt; neuer Kassenprüfer wurde Udo Rädeker. Darüber hinaus wurde auch der Vergnügungsausschuss mit Friederike Brückner, Vera und Paul Wensing, Herbert van der Heuysen, Bernhard Meesters und Heinz-Dieter Berns bestätigt.
Für langjährige Vereinszugehörigkeit wurden Helma und Udo Rädeker (10 Jahre), Gisela und Hugo Görtz sowie Gerda Dappen und Cornelius Queling (15 Jahre), Monika und Helmut Lange (35 Jahre), Friederike und Peter Brückner (40 Jahre), Marlene Tripp und Willi Peters (50 Jahre) sowie Hanni und Karl Gerritzen (55 Jahre) geehrt. Präses Norbert Gerding, Spielleiter Franz-Josef Bünis und Vorsitzender Edmund Raadts überreichten den anwesenden Jubilaren jeweils eine Urkunde, ein Buch sowie ein Blumenangebinde.
Wer über die Geschichte und die Aktivitäten sowie die Theaterstücke der Materborner Volksbühne Näheres erfahren möchte, kann im Internet unter www.spielschar-materborn.de nachschauen.
Jeder, der Lust am Theaterspiel hat oder sich auch sonst aktiv in der Spielschar (zum Beispiel bei Technik und Bühnenbau) beteiligen möchte, kann sich beim Vorsitzenden Edmund Raadts (Tel. 02821-20402) oder beim Spielleiter Franz-Josef Bünis (Tel. 02821-4349) melden. E.R.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.