Tierheim Kranenburg-Mehr kann weiter arbeiten.

Anzeige
Tierheim Kranenburg
  Kranenburg: Tierheim Kranenburg | Durch das laufende Insolvenzverfahren war der Betrieb des Tierheims praktisch zum erliegen gekommen und ein Weiterbetrieb lag in weiter Ferne.
Engagierten Tierschützern war klar: Das Tierheim muss gerettet werden! Zu diesem Zweck wurde der Verein „Tierheim Kranenburg e.V.“ gegründet. Ein entsprechender Vertrag wurde mit dem Insolvenzverwalter vereinbart. Peter Venhoff, 1. Vorsitzender des Vereins: Wir fangen praktisch bei null an. Ich bin jedoch sehr optimistisch, dass den vielen hilfebedürftigen Tieren auch weiterhin eine gute Unterkunft gewährt werden kann. Ganz besonders liegt es uns am Herzen ein schönes Zuhause für unsere Tiere zu finden. Hugo Hendricks, 2. Vorsitzender: Wir sind auch froh, dass wir das kompetente Tierpflegerteam, welches die Tiere jahrelang betreut hat, übernehmen konnten.
Die Rudelhaltung (einmalig landesweit) soll weiter beibehalten werden, das großzügige Gelände bietet sich geradezu an, reichlich Platz zum Spielen und herum tollen.
Derzeit befinden sich im Tierheim 120 Hunde, 30 Katzen und viele Tiere, von Katzen über Federvieh bis zu Pferden, auf dem Tierheim Gnadenhof. Für nicht vermittelbare Tiere können weiterhin Patenschaften übernommen werden.
„Wir wollen und werden es schaffen für all die armen Geschöpfe, die jetzt und in Zukunft im Tierheim sind zu sorgen, wir möchten ihnen während ihres Aufenthalts eine gute Lebensqualität bieten und hoffen, dass weiterhin viele Menschen ihren Liebling bei uns finden werden“, so Peter Venhoff.
Das Tierheim bietet auch weiterhin Pensionsplätze an.

Das Tierheim bittet um Mithilfe.
Ganz oben auf der Liste stehen Futter- und Geldspenden und aktive Mithilfe, aber auch Spielzeug, Halsbänder, Leinen und sonstiges Zubehör. Das Tierheim ist auf viele freiwillige Helfer angewiesen, wichtig sind „Gassi-Geher“, damit die Hunde ausgeführt werden. Auch Katzenliebhaber zum verwöhnen der Katzentiger sind herzlich willkommen.


Venhoff und Hendricks bedauern, dass viele Tiere Weihnachten im Tierheim verbringen müssen, weil sie noch keine Chance hatten ein Zuhause zu finden.
Sie würden ihnen gerne ein schönes Fest mit großer Bescherung bieten.
Um den noch leeren Gabentisch zu füllen mit Leckerlies, Futter, Spielzeug, Halsbänder oder sonstiges Zubehör, benötigen sie Mithilfe und laden daher alle Tierfreunde am

3. Adventswochenende (14. und 15.12.2013) zwischen 14 und 18 Uhr

ins Tierheim Kranenburg, Keekener Str. 40, 47559 Kranenburg

Wir würden uns sehr über einen Besuch freuen und wer möchte kann in vorweihnachtlicher Stimmung ein Gläschen Glühwein und/oder eine leckere Waffel genießen.


Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 16 - 19 Uhr, Samstag von 14 - 18 Uhr,
Mittwoch, Sonntag sowie an Feiertagen ist das Tierheim geschlossen.

Weitere Informationen:
www.tierheim-kranenburg.de
tierheim.kranenburg@aol.de
Tel. 02826-92060

Spendenkonto: Stichwort „Soforthilfe“
18 09 95 00 14 Volksbank Kleverland; BLZ 324 604 22;
IBAN: DE40 3246 0422 1809 9500 14; BIC-/SWIFT-Code: GENODED1KLL
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
35.603
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 05.12.2013 | 15:38  
14.633
Günter van Meegen aus Bedburg-Hau | 06.12.2013 | 12:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.