LANGENFELDER ` Sonntags-Lesung...

Anzeige
das Simon-Haus ... in Langenfeld...
Langenfeld (Rheinland): Simon Haus |

Sonntag, 15.09.13
Langenfeld
Das SIMON-HAUS

Simon Krebs und Harry M. Liedtke lesen aus ihren Werken ...

... entweder staubsaugt man als Mönch durch Asien oder läßt sich auf dem Mond begraben...



EIN Buch in die Hand nehmen... kann Jeder.
Daraus etwas vorlesen, vielleicht auch noch...
der Eine ganz okay, der Andere eben besser, wieder ein Anderer weniger gut...
und manche machen das dann ab und an halt...
VORLESEN!
Lesungen besuchen ist durchaus ein "Hobby"
... ja und so machte ich mich an einem frischen September Sonntag dann mal´auf in das Städtchen LANGENFELD... um mal´wieder einer solchen zu lauschen!

EINE echt COOLE Location, dieses Simon Haus...
der Herr Krebs... lebt schon ungewöhnlich!?!
Besonders für eine solche Lesung kommt diese Umgebung echt gut!
Allerdings, muss ich zugeben, fröstelte ich nach einer Weile... es war mir dort einfach ZU kalt und so wollte auch nicht die rechte Begeisterung für die zwei lesenden Autoren aufkommen!
Die Zwei gaben dennoch Ihr Bestes und legten los mit ironisch-witzig-fantastischen-Stories und Simons´ ersten niedergeschriebenen Asien-Reise-Erlebnissen...
Die mir bereits größtenteils bekannten Texte von Harry Liedtke ließen mich auch immer wieder schmunzeln, und die vollkommen neuen Worte eines Simon Krebs amüsierten auch durchaus, doch ließen diese meine wirklich langsam durchgefrorenen Glieder nicht so recht warm werden...
Mir fehlte meine sonst so "zufriedene-Lesungs-Stimmung"...

Simon ist ein verdammt guter Entertainer, der sein Publikum gut zu interessieren, ja auch zu begeistern weiß; auch ist er ein guter Showman und Sänger... und besonders die CLIFF Richard-Diskussion hat mir sehr gefallen...

Seine nun erstmals geschriebenen Worte zu seinen Asienreisen hingegen wollen nicht so wirklich flüssig-zusammenhängend fesseln.
Locker vorgetragen, erläuternd... Bilder zeigend, finde ich seine Reiseberichte durchaus hörens- und sehenswert, selbst lesend sind diese leider etwas befremdlich und weniger reizvoll für mich.
Durchaus möglich, dass meine Unaufmerksamkeit an diesem Nachmittag aber auch an meinem noch kränkelndem Zustand lag; daran, dass ich HUNGER verspürte und Durst auf etwas WARMES!
Und sicher...lag es auch an der KÄLTE in diesem Haus, dass mein Herz sich nicht so recht erwärmen wollte!
Der rechte Funke wollte einfach nicht überspringen und so gab es auf der Rückfahrt erst einmal ein Heiß-Getränk!
Und klar, wer es noch immer nicht weiß, ist DAS hier NUR meine ganz persönliche, logischerweise subjektive Meinung!
Jede(r) kann, darf und soll´ sich die seinige bilden...

BEIDE Bücher gibt es selbstverständlich zu kaufen!

und so... bin ich froh, mir den Weg einmal in diese Stadt zum SIMON-Haus gemacht zu haben! Ein durchaus netter Nachmittag.

Text+Fotos: AAT
0
2 Kommentare
15.552
Christoph Niersmann aus Hilden | 25.09.2013 | 07:49  
54.466
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 25.09.2013 | 12:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.