Auffahrunfall mit zwei Verletzten

Anzeige
(Foto: Polizei Mettmann)

20-jähriger BMW-Fahrer war abgelenkt


Am Donnerstag, 7. Juli, gegen 18 Uhr, ereignete sich im Kreuzungsbereich Hardt/ Feldhauser Weg in Langenfeld ein schwerer Auffahrunfall mit zwei Leichtverletzten und hohem Sachschaden. Ein 20-jähriger BMW-Fahrer prallte ungebremst auf das Heck eines weiteren BMW, der an der Straße "Hardt" vor einer roten Ampel wartete.

Unmittelbar vor dem Zusammenstoß hatte sich der 20-Jährige, nach eigenen Angaben, durch einen Seitenblick auf den Gehweg ablenken lassen und nicht mehr auf den vorausfahrenden Verkehr geachtet.

Ein 76-jähriger Mann und eine 36-jährige Frau, die in dem BMW des 20-Jährigen mitfuhren, wurden bei dem Aufprall leicht verletzt. Sie wurden anschließend mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, durften dieses aber nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen.
An den Fahrzeugen entstand, nach polizeilichen Schätzungen, erheblicher Sachschaden in Höhe von 11.000 Euro. Die beiden Fahrer blieben unverletzt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.840
Jürgen Cordt aus Schwelm | 08.07.2016 | 21:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.