Langenfeld: Kinderwagen touchiert und geflüchtet

Anzeige
Polizei NRW Innenministerium NRW Foto: Jochen Tack
Bereits am Freitagvormittag, 6. Januar, gegen 10.40 Uhr, ereignete sich an der Kölner Straße, im Bereich der Fußgängerfurt in Höhe der Hausnummer 4, eine Verkehrsunfallflucht.

Wahrscheinlich Rotlicht übersehen

Eine 34-jährige Langenfelderin überquerte bei Grünlicht die Furt in Gehrichtung Solinger Straße. Dabei schob die Frau einen Kinderwagen, in dem sich ihre fünf Monate alte Tochter befand. Nach Angaben der jungen Mutter näherte sich aus Richtung Opladen ein grüner VW und fuhr auf den Fußgängerüberweg, obwohl die für ihn geltende Ampel Rotlicht zeigte.

Grüner, älterer PKW mit Stufenheck

Dabei touchierte der VW den Kinderwagen und beschädigte diesen. Das Baby blieb glücklicherweise unverletzt. Der bislang unbekannte VW-Fahrer sprach kurz nach dem Vorfall mit der Mutter, setzte dann aber seine Fahrt über die Hauptstraße in Richtung Solinger Straße fort, ohne Angaben zu seiner Person oder dem Unfallhergang zu machen. Bei dem flüchtigen Pkw soll es sich um einen grünen VW, augenscheinlich ein älteres Modell, mit Stufenheck handeln.

Der Fahrer konnte wie folgt beschrieben werden:

Ca. 70 Jahre alt
Kurze graue Haare
Trug eine Nickelbrille mit silbernem Gestell

Zum Unfallzeitpunkt soll sich auf dem Beifahrersitz des VW eine zirka 60 Jahre alte weibliche Person mit mittellangen rötlichen Haaren befunden haben.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld, Telefon
02173 / 288-6310, jederzeit entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.