Langenfeld: Radfahrer flüchtig

Anzeige
Die Polizei sucht nach einem Fahrradfahrer, der nach einem Unfall mit einem jugendlichen Radler ohne seine Personalien anzugeben, den Unfallort verlassen hat. Foto: Jochen Tack
Langenfeld (Rheinland): Weißenstein |

Am frühen Freitagabend, des 21. Juli, gegen 18.45 Uhr, befuhr ein 16-jähriger Langenfelder mit seinem Fahrrad die Straße Weißenstein in Langenfeld in Fahrtrichtung Düsseldorfer Straße auf dem linksseitig gelegenen Radweg. An der Einmündung Ludwig-Wolker-Straße bog plötzlich ein anderer Radfahrer von links in den Weißenstein in Fahrtrichtung Jahnstraße ein und übersah dabei den vorfahrtsberechtigten 16 jährigen.

Mann gab nicht seine Personalien preis

Dieser konnte nicht mehr ausweichen und es kam zur Kollision. Der andere Radfahrer kam zu Fall und verletzte sich dabei am linken Handgelenk. An den Rädern entstand nur geringer Sachschaden. Der Mann verlangte dann die Personalien des Jugendlichen, ohne jedoch seine eigenen Daten anzugeben. Er verließ die Örtlichkeit anschließend schiebend in Richtung Zum Stadion. Hierbei führte er eine Art Rollbrett zum Nachziehen mit. Der zirka 50-60 jährige Mann wird wie folgt beschrieben:

Der Mann wird wie folg beschrieben

- ca. 180 cm groß
- normale Statur
- kurze graue Haare
- Stoppelbart
- blaue Augen
- kurze Hose und T-Shirt
- vermutlich Deutscher

Hier können sich Zeugen melden

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an die Polizei in Langenfeld zu wenden. Tel. 02173/288-6310
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.