Pizza-Essen als Anerkennung für exzellente sportliche Leistungen.

Anzeige
Die Athleten der Special Olympics Sommerspiele in Hannover 2016 ließen sich die Pizzen schmecken.

Lars Glindemann vom Autohaus Ford Jungmann in Wülfrath lud alle Teilnehmer der Nationalen Special Olympics Sommerspiele in Hannover ein.

Kreis Mettmann/Wülfrath. „Es war mir ein großes Bedürfnis, alle Athleten der Nationalen Special Olympics Sommerspiele in Hannover zu einem Pizza-Essen einzuladen und die Spiele noch einmal Revue passieren zu lassen“, erklärte Lars Glindemann vom Autohaus Ford Jungmann in Wülfrath. „Ich durfte ja bereits die Athleten in Hannover anfeuern und mache dies deshalb gerne.“ Er kannte die meisten Athleten bereits, war er doch bereits bei den Special Olympics Sommerspielen 2014 in Düsseldorf einen Tag dabei wie auch bei diversen Trainingseinheiten. Von großem Beifall begleitet, überreichte Athlet Wolfgang Eiteneuer aus Monheim an Lars Glindemann einen Krug mit der Aufschrift des Special Olympics Mottos „Gemeinsam stark“, der mit Süßem gefüllt war.

„Ein herzliches Dankeschön an Lars Glindemann“ – damit begrüßte auch Elke Klingbeil vom Lebenshilfe-Vorstand den Gastgeber, der entgegnete, er sei froh, hier sein zu dürfen, um sich mit den Athleten aus dem gesamten Kreis Mettmann über die letzten Sportereignisse zu unterhalten und darüber, was nächstes Jahr auf sie zukommt. Glindemann richtete herzliche Grüße von Marcus Jungmann aus, dem Inhaber von Autohaus Ford Jungmann.

Bereits seit mehreren Jahren ist das Autohaus Ford Jungmann mit Geschäftsführer Lars Glindemann Sponsor der Lebenshilfe-Sportabteilung im Kreis Mettmann, hat Kleidung und Rollerblades für die Athleten gestiftet, einen Kleinbus für die Athleten für den Transport zu den Wettkampfstätten zur Verfügung gestellt und die Athleten als Anerkennung für ihre großartigen Erfolge eingeladen. Auch ein Spaß-Fußballturnier hat der Velberter Glindemann beim SSVg Velbert organisiert, an dem die Lebenshilfe-Kicker teilnehmen konnten.

Beinahe im Minutentakt kamen die Pizzen aus der Küche des Vereinsheims vom Tennisverein Blau-Weiß in Wülfrath: Tomaten-Mozzarella, Thunfisch-Zwiebel, Schinken, Salami, Schinken-Pilze, Vegetarier-Pizza und Pulled Pork. Von den insgesamt 28 Pizzen war am Ende nur wenig übrig. Elke Klingbeil half beim Servieren und Weiterreichen.

Der Leiter der Lebenshilfe-Sportabteilung, Jakob Dreesmann, dankte herzlich im Namen aller Athleten für dieses großartige Abendessen und blickte bereits auf die Herausforderungen in den ersten Monaten 2017: „Die Nationalen Special Olympics Winterspiele und die Weltwinterspiele in Österreich werfen bereits ihre Schatten voraus.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.