Lebenshilfe-Athleten starteten am Sonntag früh nach Inzell.

Anzeige
Die Athletinnen, Athleten und Betreuer kurz vor der Abfahrt nach Inzell.

11 Athletinnen und Athleten nehmen an den Nationalen Special Olympics Winterspielen teil.

Kreis Mettmann . Die Sportgruppe der Lebenshilfe startete am Sonntag um 08:30 Uhr nach Inzell in Bayern. Dort finden ab dem 02. März die Nationalen Special Olympics Winterspiele für Menschen mit geistiger Behinderung statt. In zwei Kleinbussen der Lebenshilfe fuhren elf Athletinnen und Athleten sowie vier Coaches unter Leitung von Jakob Dreesmann in den 700 km entfernten Wintersportort.

Am 02. März findet die Eröffnungsveranstaltung statt, vom 03. bis 05. März werden sich die Lebenshilfe-Athleten in den Wettbewerbs-Disziplinen Ski Alpin und Snoboard mit vielen anderen Athleten messen.

Angelika Leidolph hatte in einem großen Korb für alle ein Lunchtütchen mit Trinkpack, Apfel, Süßigkeiten und ½ l Apfelsaftschorle gesponsert und kurz vor der Abfahrt persönlich übergeben.
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
9 Kommentare
26.331
Paul Scharrenbroich aus Monheim am Rhein | 01.03.2015 | 19:45  
5.358
Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland) | 02.03.2015 | 08:09  
5.358
Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland) | 02.03.2015 | 08:15  
5.358
Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland) | 02.03.2015 | 08:21  
26.331
Paul Scharrenbroich aus Monheim am Rhein | 02.03.2015 | 08:43  
55.219
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 10.03.2015 | 09:19  
26.331
Paul Scharrenbroich aus Monheim am Rhein | 10.03.2015 | 09:23  
5.358
Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland) | 11.03.2015 | 20:28  
55.219
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 11.03.2015 | 21:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.