Reitverein Lünen-Horstmar: Märchenhaftes Weihnachten im Stall

Anzeige
Märchenhaft wird es am Wochenende (9. und 10. Dezember) im Stall des Reitvereins Lünen-Horstmar.
 
Emily Schmidt (l) und Pia Andresen spielen Anna und Elsa als Kinder.
Lünen: Lünen |
Märchenhafte Momente im Reitstall gibt es bald auf dem Weihnachtsmarkt vom Reitverein Lünen-Horstmar. Am Samstag, 9. Dezember, und Sonntag, 10. Dezember, werden rund um den Stall am Alten Postweg 30 weihnachtliche Stände aufgebaut. Das Highlight des Wochenendes werden dabei viele Pferdevorführungen im Stall sein – allen voran das Theaterstück, an dem fast der gesamte Reitverein mitwirkt.



„Anna und Elsa“ heißt das Stück, angelehnt an die bekannte Disney-Verfilmung "Die Eiskönigin". Es wird um die Verbindung zweier Schwestern und Prinzessinnen gehen, die ein Fluch in ihrer Kindheit auseinander gerissen hat. Der Fluch hat Elsa mit gefährlichen, magischen Kräften ausgestattet – unkontrolliert kann sie Eis, Schnee oder Frost erzeugen. Jahrelang sind die Schwestern getrennt. Doch Anna macht sich auf die Suche nach Elsa und begibt sich auf eine abenteuerliche Reise.

Letzte Vorbereitungen

Gespielt werden die Hauptfiguren Anna und Elsa von Celina Opolka (22) und Mandy Hageneier (21). Regie führen die Mütter der beiden Reiterin. Schon seit Monaten stecken Doris Opolka und Manuela Hageneier viel Herzblut in das Stück. „Das ist schon eine ganze Menge arbeiten“, sagen beide – gleichzeitig merkt man den Frauen aber auch an, mit wie viel Freude sie an der Sache sind. Der Text für das Stück ist schon länger fertig, die Proben an den Wochenenden laufen seit einigen Wochen. Jetzt geht es vor allem um Details – mit Technik und Musik läuft noch nicht alles rund, außerdem gibt es kleine Textunsicherheiten. „Da machen wir schon drei Kreuze, wenn dann bei der Aufführung alles klappt“, sagen Opolka und Hageneier.

Märchenhafte Kulisse


Bei der Aufführung soll sich der Stall in eine märchenhafte Bühne verwandeln. Die Prinzessinnen werden Kleider mit Reifröcken tragen, auf einer großen Leinwand ist im Hintergrund zum Beispiel das Schloss oder andere Kulissen zu sehen. Außerdem wollen die Regisseurinnen mit Licht und Musik spielen. Durch Mikrofone sprechen alle Schauspieler ihre Texte selbst. Und auch die für die Geschichte von Elsa und Anna bekannten Lieder werden in dem Stück nicht fehlen – zwar werden sie vom Laptop abgespielt, während des Schauspiels scheint es aber fast so, als würden Celina Opolka und Mandy Hageneier selbst singen.

Viel Arbeit


Beteiligt ist an dem Stück quasi jedes der Vereinsmitglieder. Vom jüngsten Schauspieler, der mit gerade einmal drei Jahren einen Troll spielt bis hin zum Vorstandsvorsitzenden, der eine Schneeflocke zum Besten gibt. Auch Emily Schmidt (12) und Pia Andresen (10) machen mit. Sie spielen die Anna und Elsa als Kinder und sind vor ihrem Auftritt auch schon ein bisschen aufgeregt: „Man merkt bei so einem Theaterstück wirklich, wie viel Arbeit es ist. Ich freue mich schon darauf, das Stück vor meiner Familie aufzuführen“, meint Emily.

Gesamtprojekt 

Und auch insgesamt ist das Stück ein Gesamtprojekt. Extra für das Stück hat ein Vater, der Schreiner ist, eine Tür als Requisite geformt, bemalt wurde sie dann von einer Mutter. Und auch die Kostüme für das Stück stellt ein Mitglied des Vereins dabei. Fast alle stammen von dem Kostümverleih Sommer von Kai-Friedrich Fischer, Bruder von Geschäftsführerin Anja Fischer.

Alle zwei Jahre organisiert sie gemeinsam mit vielen Helfern den weihnachtlichen Markt rund um den Reitstall. „Es wird viele Buden rund um die Halle geben. Zum Beispiel kommt zu uns ein Weinhändler, auch Schmuck wird verkauft“, erklärt Fischer. Insgesamt besteht der Weihnachtsmarkt dann aus 30 Buden. Außerdem gibt es in der Reithalle zu jeder vollen Stunde eine Aufführung mit Pferden.

Shuttleservice zum Markt 

Der Markt findet am Samstag, 9. Dezember, ab 12 Uhr und am Sonntag, 10. Dezember, ab 11 Uhr am Reitstall, Alter Postweg, statt. Parkmöglichkeiten gibt es an der Scharnhorststraße, von da aus bringt ein Bus die Besucher alle 90 Minuten zum Markt. Weitere Informationen unter www.weihnachten-im-stall.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.