Bürgerjury: Kaum noch Vorschläge

Anzeige
Wie kann die Verwaltung sparen? Bürger können Vorschläge einreichen. (Foto: pra)

Wichtige Investitionen der Stadt sollen vorab mit den Bürgern diskutiert werden. Das wünscht sich die Bürgerjury. Die dafür notwendige Organisationsstruktur soll mit den neuen Ratsvertretern und der Verwaltungsspitze diskutiert werden.

Doch bevor es zu einem Neuanfang des „Bürgerhaushalts“ kommen könnte, trafen sich die Mitglieder der Jury jetzt zum vorerst letzten Mal. Wie immer wurden Vorschläge der Bürger zu Einsparmöglichkeiten, die Stellungnahmen der Verwaltung zu bereits vorgelegten Vorschlägen und die Umsetzung von Vorschlägen diskutiert.

Anonyme Vorschläge nicht bearbeitet

Nur noch wenige Bürger hatten im ersten Quartal des Jahres Vorschläge für die Bürgerjury in petto. Das Thema Laubentsorgung wurde in einem Vorschlag mit der Energiegewinnung durch die Stadtwerke in Zusammenhang gebracht. Die Jury regte an, den Vorschlag zur Begutachtung an die Stadtwerke weiterzuleiten.

Eine Neubepflanzung auf dem Lippedamm war in der Kritik wie auch Straßenschäden durch Baumwurzeln. Beide Vorgänge wurden an die zuständige Abteilung der Stadt zur Stellungnahme zugeleitet. Für Vorschläge zur weiteren Vorgehensweise beim Thema Forensik erklärte sich die Jury für nicht zuständig. Anonyme Vorschläge wurden von der Jury nicht bearbeitet.

Sämtliche durch die Jury bearbeitete Vorschläge werden in den nächsten Wochen auf der Internetseite der Stadt Lünen veröffentlicht. Auch die Umsetzungsergebnisse werden dort in kurzer Form präsentiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.