Kranzniederlegung zum Volkstrauertag

Anzeige
Lünen-Beckinghausen: Ehrenmal | In Beckinghausen legte der für den Stadtteil zuständige Ratsherr Detlef Seiler bei der traditionellen Veranstaltung zum Volkstrauertag den Kranz am Ehrenmal am Kanal im Namen der Interessengemeinschaft der Beckinghausener Vereine nieder. Michael Haustein hielt als stellvertretender Bürgermeister zuvor in der Sparkasse eine inhaltlich starke Rede. Dies geschah unter reger Beteiligung der Bevölkerung "in Ehrfucht vor den Toten der beiden Weltkriege und der Opfer von Gewaltherrschaft sowie aller Kriegsopfer und im Dienst gestorbenen Soldaten weltweit." Haustein verdeutlichte, dass der „Frieden in Europa, der zentrale Gedanke hinter den Bestrebungen um eine europäische Einigung, nach dem zweiten Weltkrieg, war.“ Dies sei gelungen, so Haustein weiter. „Wir sehen natürlich, dass für Asylbewerber und Flüchtlinge geeignete Unterkünfte bereitgestellt werden müssen. Dass diesen Menschen geholfen werden muss gebieten Anstand und Menschlichkeit. Trotzdem gibt es weiterhin Kräfte in Deutschland, die Fremdenhass mit primitiver Argumentation und ähnlicher Propaganda wie 1933 schüren,“ zeigte Haustein auf wie gefährlich rechte Strömungen in Deutschland sind. Mit musikalischer Begleitung vom Spielmannszug des Schützenvereins Lünen-Süd ging es dann zum Abschluß in die Räume der freiwilligen Feuerwehr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.