"Nette Toilette": Positive Resonanz bei Händlern und Gastwirten

Anzeige
Bekommt die öffentliche Toilette in der Lüner City bald Verstärkung? (Foto: Magalski)

Mehr „stille Örtchen“ für die Innenstadt. Das ist das Ziel der Befragung, die das Referat für Stadtentwicklung und Stadtmarketing bei Einzelhandel und Gastronomie durchgeführt hat.


Erste Ergebnisse zeigen das Interesse an dem Projekt. „Wir sind der Versorgung mit weiteren zugänglichen Toiletten in der Innenstadt einen erfreulichen Schritt weitergekommen“, sagt Astrid Linn, Leiterin des Referats.

„Über die Befragung stehen wir in Gesprächen mit mehr als zehn Akteuren, die sich bereit erklärt haben das Konzept ‚Nette Toilette‘ zu unterstützen.“ Bereits jetzt bietet der AWO-Ortsverein Lünen-Nord in seiner Seniorenbegegnungsstätte „Zur gemütlichen Schranke“ im Hauptbahnhof den Gang zur Toilette an, der hier sogar barrierefrei ist. Auch der Seniorenbeirat unterstützt die „Nette Toilette“ und will das Thema am 10. September in seiner Beiratssitzung diskutieren.

Bei der Aktion „Nette Toilette“ öffnen Einzelhändler und Gastronomiebetriebe ihre Toiletten für die Öffentlichkeit. Die Stadt unterstützt finanziell bei der Pflege der Toiletten und spart dadurch Kosten für den Bau und Betrieb eigener Toiletten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.