Neuapostolische Kirche in Brambauer

Anzeige
Rüdiger Billeb - Vorsitzender des Arbeitskreises Sicherheit und Ordnung

Verkehrssituation entschärfen


Die SPD-Fraktion hat für den Ausschuss für Sicherheit und Ordnung am 22.06.2016 einen Antrag formuliert, der die Verkehrssituation an der Königsheide 44 – Neuapostolische Kirche entschärfen soll. Beantragt wird, neben dem Zebrastreifen – die Parkplätze vor der Neuapostolischen Kirche bis zur Baumscheibe durch Poller zu sperren. Der Grund ist die starke Frequentierung durch die anliegende Apotheke und Kirche sowie des Garagenhofes. Hinzu kommt, dass dort häufig parkende Kleinlaster und PKWs beim Abbiegen auf die Königsheide die Sicht versperren. Die Problematik verschärft sich durch den direkt an die Ausfahrt angrenzenden Zebrastreifen, der u.a. aufgrund des benachbarten AWO-Seniorenheims und des Gemeindehauses der evangelischen Kirche ebenfalls stark genutzt wird. Die Königsheide ist eine stark befahrene Straße und wird sehr häufig von LKWs genutzt. Eine Sichtbehinderung kann zu schweren Verkehrsunfällen führen und ist daher unbedingt zu vermeiden.

Rüdiger Billeb
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.