Rundsporthalle nach Sanierung marode

Anzeige
Der Arbeitskreis der SPD-Fraktion Bildung und Sport mit dem ersten Beigeordneten Müller-Baß, Herrn Grundmann (Abteilungsleitung der Schulverwaltung) und Frau Gramm (Leiterin der VHS) in der Rundsporthalle.

Unfallgefahr erfordert erneute Sanierung

Der SPD-Arbeitskreis Bildung und Sport traf sich am 28.03.2017 in der Rundsporthalle zu einer Arbeitskreissitzung. Sven Weber, Vorsitzender der LSV-Handballer, führte den Arbeitskreis durch die Sporthalle und machte dabei auf
die Probleme mit dem Hallenboden aufmerksam.

Der Boden, im Sommer letzten Jahres renoviert, ist nicht nur für die
Handballer, sondern auch für die Geschwister-Scholl-Gesamtschule ein
großes Ärgernis. Im Rahmen der Hallensanierung wurde der Boden erneuert, der Unterbau jedoch „alt“ belassen. Schnell stellte sich heraus, dass etwas mit dem Boden nicht stimmt.
Die „schöne“ rote Farbe verblasste schnell und wurde zu einem Orange.
Daraufhin wurde der Boden im Sommer abgeschliffen und durch einen
Anstrich, in Blau, renoviert. Schnell traten neben den optischen auch
technische Mängel auf. Die Fugen lösten sich, der alte rote Boden war
wieder zu sehen. Nach den ersten Nutzungen – es waren keine Sportveranstaltungen - mussten bereits Reparaturen durchgeführt werden,
da der Anstrich beschädigt war.

Bei der Hallenfußballstadtmeisterschaft wurden Fugen und Bodendeckel abgeklebt, da sich Stolperfallen bildeten. Nun, in den Osterferien, soll die nächste Reparatur vorgenommen werden. Damit sind dann, vorübergehend, die technischen und optischen Probleme gelöst – aber wie lange? Was bleibt, ist eine Rutschbahn!
Im Dezember berichtete ein Gastverein in der lokalen Presse: „Der Weihnachtsmarkt
vor der Halle passte gut zur blauen Eisbahn in der Halle“. Der rutschige Boden birgt beim Wettkampfsport Verletzungsgefahren. Dies betrifft nicht nur den Vereins-, sondern auch den Schulsport.

Für eine dauerhafte Lösung, die mehrfache Reparatureinsätze pro Jahr verhindert,
ist die Erneuerung des Unterbaus und des Belags erforderlich. Die SPD wird für
die nächste Ausschuss-Sitzung im September einen Antrag zu dem Thema einbringen.


Siegfried Störmer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.