Dirk Bördeling hört zum Saisonende beim BV Brambauer auf

Anzeige
Coach Dirk Bördeling legt zum Saisonende sein Amt nieder.
Dirk Bördeling wird zum Saisonende das Traineramt beim Bezirksligisten BV Brambauer niederlegen. „Mit der Einstellung von einigen Spielern komme ich nicht klar. Wenn man das nicht ändern kann, muss ich aufhören“, so der Coach.

Momentan steht Brambauer auf dem sechsten Tabellenplatz, allerdings hat das Team bereits 19 Punkte Rückstand auf den Tabellenführer Senden. Vor vier Spieltagen stand Brambauer zudem nach einer Punkteflaute sogar auf dem 13. Platz.

Bördeling kritisiert auch die Trainingsbeteiligung und die körperliche Verfassung mancher Spieler. „Egal in welcher Liga man spielt, man sollte doch die richtige körperliche Verfassung mitbringen. Wenn manche Spieler mit ein Mal oder zwei Mal Training die Woche zufrieden sind, ist das für die Spieler in Ordnung, für mich halt nicht“, so Bördeling, der noch bis Saisonende Vertrag hat und diesen auch erfüllen will. „Wir sollten auf jeden Fall weiter Gas geben und die Saison vernünftig abschließen. Wir wollten zu Saisonbeginn unter die ersten fünf, das ist immer noch möglich.“

Bördeling löste beim BV Brambauer im November 2013 Marcus Reis ab. Der BVB stieg trotzdem ab, und auch im Folgejahr stieg Brambauer erneut nach einem dramatischen letzten Spieltag ab. Bördeling war außerdem bereits von 2005 bis 2010 Coach der Schwarz-Weiß-Roten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.