LÜNER JUNGS: Hermes und Plechaty treffen

Anzeige
LÜNEN. Hier Aktuelles aus der Fußball-Regionalliga West mit ihren Lüner Jungs.
Der FC Viktoria Köln um Trainer Marco Antwerpen und den Lüner Markus Brzenska (nicht eingesetzt) und Felix Backszat in der Startelf setzte sich vor 847 Fans bei der SG Wattenscheid (6.) durch und steht vor der Meisterschaft und den Sprung in die Aufstiegsrunde. Mit 66 Punkten hat Viktoria vor den letzten vier Spielen schon elf Zähler Vorsprung vor Borussia Dortmund U23 auf Platz zwei.
Die Dortmunder um Trainer Daniel Farke verschenkten mit dem 1:1 bei RW Ahlen – auf Abstiegsplatz 16 - um Coach Erhan Albayrak vor 595 Zuschauern wieder zwei Punkte. Von den Lünern wurde Philipp Hanke, der seinen Vertrag schon verlängerte, eingewechselt. Mit dem 34jährigen David Solga – nur auf der Bank - hofft ein weiterer Ex-LSVer in diesen Tagen noch auf eine Vertragsverlängerung.
RW Oberhausen um Trainer Mike Terranova steht nach dem 2:0 vor 2219 Fans über der Wuppertaler SV (10.) um Trainer Stefan Vollmarhausen auf dem dritten Rang. Das 1:0 erzielte der Altlüner Tim Hermes.
Ebenfalls das 1:0 für seine Farben erzielte mit Sandro Plechaty ein weiterer Lüner beim 1:1 des FC Schalke U23 um Neutrainer Cinel Onur gegen den SV Rödinghausen (9.) um den ehemaligen Borussen Alfred Nijhus als Trainer. Mit dem 1:1-Endstand bleibt Schalke als 15. auf dem ersten der vier Abstiegsplätze. Nur 126 Zuschauer waren vor Ort.
Ebenfalls 1:1, aber vor 4800 Zuschauern, endete das Spiel Alemannia Aachen (8.) mit Trainer Fuat Kilic gegen den SC Verl (13.) um Neutrainer Guerino Capretti und dem eingewechselten Oberadener Marco Kaminski.
Der SC Wiedenbrück (12.) um Trainer Alfons Beckstedde trennte sich vor 604 Fans von Borussia Mönchengladbach U23 (4.) um Trainer Arie van Lent 1:1.
Der Bonner SC (11.) mit Trainer Daniel Zilken gewann bei der als Absteiger feststehenden Letzten TSG Sprockhövel um Trainer Andrius Balaika mit 2:0. Nur 300 Zuschauer sahen das Spiel.
Fortuna Düsseldorf II (14.) mit Trainer Taskin Aksoy gewann beim Vorletzten und womöglich zweiten sicheren Absteiger Sportfreunde Siegen (17.) vor 622 Besuchern mit 3:0
Rot-Weiß Essen (5.) um Trainer Sven Demandt setzte sich im Montagsspiel vor 1100 Fans beim 1. FC Köln U23 (7.) um Coach Patrick Helmes mit 3:1 durch. Jan-
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.