Lüner SV verliert Milan Sekulic

Anzeige
LÜNEN. Beim Lüner SV wird nach nur sechs Einsätzen und einem Tor der 22jährige Serbe Milan Sekulic (*26. 1. 1995) fehlen. Den Mann, beidfüssig und im rechten und linken Mittelfeld zuhause, der eigentlich das Zeug gehabt hätte, als Spielmacher Nachfolger des zum Oberligisten Hammer SV abgewanderten Spielmachers Volkan Ekici zu werden, zieht es zurück in seine serbische Heimat. Sein Traum, sich beim Lüner SV für höhere Aufgaben zu empfehlen, ging damit nicht auf.
Der gebürtige Belgrader Sekulic (Foto) lief für seinen Heimverein Ofk in der ersten serbischen Liga (Super Liga) auf. Das Team war aktuell in die zweite Liga (Prva Liga) abgestiegen. Die letzten drei Monate vor dem LSV hielt sich Sekulic mit Training bei einem Schweizer Fußball-Verein fit. Jan-
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.