Riepert verwandelt Freistoß direkt

Anzeige

6. MITA-Cup Lüner SV

VfB 08 Lünen – TSC Eintracht Dortmund 4:3 (2:2)
LÜNEN. Bezirksliga-Absteiger VfB 08 Lünen steckte unter seinem neuen Trainer, dem Ex-LSV-Coach Mark Bördeling, die 1:8-Schlappe gegen den Gastgeber gut weg. Zwar hielt gegen den Bezirksligisten aus Dortmund die frühe Führung durch Matti Bartsch nicht lange. Doch Marcel Riepert glich mit direkt verwandelten – wie einst sein Vater Günter, der wie Marcel selbst, auch für den LSV aufgelaufen war – zum 2:2 aus. Marcel Salmen brachte den VfB weder in Führung. In der Nachspielzeit traf Bartsch zum insgesamt verdienten Sieg.
VfB: Jörg Lemke - Andre Schmidt 41. Michael Steinhofer), Jens Heinrich; Matti Bartsch, Jan Niggemann, Marcel Riepert (50. Marcel Salmen), Christian Voßschmidt, Simon Weis (58. Lukas Köster), Schulze Twenhöven, Matthias Hiltawski, Abdul Rashid Shuaib (59. Mathias Schemer) – Trainer: Mark Bördeling


TSC: Timo Reinhard – Stephan Zawatzky (50. Lars Kuhlengerth), Julian Schröer, Janis Hoffmeister (50. Tugay Calmekik), Alexander Pietryga, Eugen Grauberger, Jannis Hammelstein, Eike Sturmeit, Marco Danger, Holger Höner, Michael Kuhfeld – Trainer Salvatore Esposito – Trainer: Salvatore Esposito
Tore: 1:0 (7.) Bartsch, 1:1 (23.) Zawatzky, 1:2 (36.) Grauberger, 2:2 (39.) Riepert, 3:2 (59.) Salmen, 3:3 (68.) Schroer, 4:3 (80. + 2) Bartsch - Schiedsrichter: Yavuz Yüksel, BV Brambauer
SV Herbern – Phönix Eving 8:1 (4:0)
Nach dem 2:2 zum Auftakt gegen Westfalenligist Holzwickede folgte der klare 8:1-Triumpf gegen den A-Ligisten aus Dortmund. Damit müsste Herbern den Einzug ins Halbfinale sicher haben, wohl möglich, dank des guten Torverhältnisses, auch als bester Zweiter.
Phönix lief mit Rafael Brzosko aus, der mit Beginn dieser Saison zusammen mit Alper Yenipar von der zweiten Mannschaft des Lüner SV zu den Dortmundern gewechselt war. Jan-

SVH: Joma Hoppe – Philipp Dubicki, Jannik Närdemann, Michael Schulte, Dennis Kaminski, Fabian Vogt, Johannes Richter, Julian Trapp (61. Daniel Krüger), Ahmet Schett (41. Dominick Lünemann), Carlo Bentrup (65. Dennis Närdemann), Thomas Eroglu (55. Marcel Scholtysik) – Trainer: Holger Möllers
PH: Muhammed Gülec (68. Jens Wilkus) – John Simbi, Thomas Simbi, Mick Linnenkamp, Yassin Paluch, Dennis Gillner, Bastian Pöhlker, Rafael Brzoska, Ronayi Kanmaz, Ali-Haydar Ketinbas, Fatih Kekec (63. Ercan Ilkban) - Trainer: Jens Wilkus
Tore: 1:0 (10.) Trapp, 2:0 (15.) Bentrup, 3:0 (32.) Vogt,4:0 (39.) Eroglu, 4:1 (57.) Kanmaz, 5:1 (63.) Krüger, 6:1 (73.) Lünemann, 7:1 (78.) Krüger, 8:1 (80.) Närdeman – Schiedsrichter: Tobias Kraeling, VfB 08 Lünen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.