Chillen am Beckenrand beim Volksparkfest

Anzeige
Gemeinsames Finale am Beckenrand im Guido-Heiland-Bad | Threepwood n Strings und Löwenherz. (Bild: Günter Lehn)
Marl: Guido-Heiland-Bad |

Das Guido-Heiland-Bad war für viele der 50.000 Gäste am Freitag beim Volksparkfest ein willkommener Rückzugsort vom Trubel rund um den See. Am Beckenrand hatten die Organisatoren der Guido-Heiland-Initiative und der Lions Club Marl-im-Revier ein kleine, aber feine Erholungsoase zum Chillen und Ausrasten eingerichtet.

Neben dem Weinstand und der „Buchweizenpfannkuchen-Schmiede“ wurde auf einer kleinen Bühne unter den Pavillons auch ein feines Kulturprogramm geboten. Die Lions-Band Löwenherz und die Marler Folkrock-Band Threepwood n‘ Strings sorgten dabei für den musikalischen Rahmen. Mit einem unplugged-Programm präsentierten die beiden Bands ein abwechslungsreiches Programm ausschließlich mit akustischen Instrumenten. Höhepunkt war der spontane gemeinsame Auftritt der beiden vom Alter und Musikstil doch so unterschiedlichen Formationen, der vom Publikum begeistert gefeiert wurde.

Dem Spendenaufruf der Musiker kamen die Zuschauer nur zu gerne nach und ließen einige Münzen und auch Scheine in der Spendendose landen. Der Reinerlös aus dem Weinverkauf, dem Speisenverkauf und den Spendenaktionen wird wieder dem Förderverein des Guido-Heiland-Bades zur Verfügung gestellt, damit nach der schlechten Badesaison der Unterhalt des beliebten Marler Freibades sicher gestellt wird.

Für Löwenherz war der Auftritt im Guido-Heiland-Bad der letzte Auftritt für das nächste halbe Jahr. Die Band zieht sich für die nächsten Monate in den Probenraum zurück, um zwei völlig neue Programme vorzubereiten und nach dem Wechsel des Schlagzeugers am Bühnensound zu feilen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.