Gesundheit, Krankheit, Tod im Steinkohlebergbau

Anzeige
Im Torhaus der Zeche Zollern befand sich zur Betriebszeit die Verbandsstube. Hier wurden Verletzte versorgt und tödlich verunglückte Bergleute aufgebahrt. (Foto: LWL/Hudemann)

Arbeitssicherheit, Berufskrankheiten und medizinischen Einrichtungen im Steinkohlebergbau - das LWL-Industriemuseum Zeche Zollern des Landschaftverbandes Westfalen-Lippe (LWL) bietet am Sonntag (9.11.) um 14 Uhr eine Führung zu diesen Themen an.

Harald Verhoolen begleitet Teilnehmer beim Rundgang durch die Dauerausstellung und erläutert dabei anschaulich, welche besonderen Risiken und Gefahren der Bergmannsberuf mit sich brachte und mit welchen Maßnahmen man diesen begegnete.
https://www.youtube.com/watch?v=hRjHs3c1kiA
Außerdem finden wie jeden Sonn- und Feiertag um 11.30 und 12 Uhr unter dem Titel "Schloss der Arbeit" Führungen durch das LWL-Industriemuseum statt.

Teilnehmer aller Führungen zahlen nur den normalen Museumseintritt (Erwachsene 4 Euro, ermäßigt 2,50 Euro, Kinder ab sechs Jahren 2 Euro). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Adresse :
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern
Grubenweg 5 I 44388 Dortmund
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.