25. Jubiläum der Städtepartnerschaft Marl und Bitterfeld

Anzeige
Rathaus der Stadt Bitterfeld-Wolfen (Foto: Bitterfeld-Wolfen)

Seit 25 Jahren verbunden: Um das Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Marl und Bitterfeld gebührend zu feiern, haben sich rund 100 Marler und Bitterfelder im Rathaus eingefunden.

Der Zusammenhalt beider Städte wurde mit der Unterzeichnung einer Erneuerungsurkunde und einem Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Marl bekräftigt.

Die Freundschaft bekräftigen

In unserer Stadt haben der Austausch und die Begegnung zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft einen besonders hohen Stellenwert.. Um die Verbundenheit zwischen Marl und Bitterfeld zu bekräftigen, unterschrieben das Stadtoberhaupt sowie der Bitterfelder Ortsbürgermeister Dr. Joachim Gülland, Manfred Degen, Vorsitzender des Städtepartnerschaftsvereins Marl-Bitterfeld, Dr. Werner Rauball vom Freundeskreis-Städtepartnerschaften in Bitterfeld und der stellvertretende Ortsbürgermeister Bitterfelds, Joachim Teichmann, die Erneuerungsurkunde.

Engagement der Vereinsmitglieder

Anlässlich des 25. Jubiläums der Städtepartnerschaft Marl-Bitterfeld, wurde vor allem das Engagement der Mitglieder der Partnerschaftsvereine herausgestellt. Es sind die Menschen, die diese Städtepartnerschaft zu etwas ganz Besonderem machen. Dr. Gülland lobte die große Einsatzfreude. Aufgrund ihres besonderen Wirkens trugen sich Manfred Degen und Annelie Hesse, Geschäftsführerin vom Freundeskreis-Städtepartnerschaften in Bitterfeld, gemeinsam mit Ortsbürgermeister Dr. Gülland in das Goldene Buch der Stadt Marl ein.

Wiedersehen beim Volksparkfest

Das nächste Wiedersehen lässt nicht lange auf sich warten: Zum Volksparkfest am 3. Oktober wollen die Bitterfelder wiederkommen. Ortsbürgermeister Dr. Gülland will sein Versprechen aus dem vergangenen Jahr einlösen und ein 50-Liter-Fass Bitterfelder Bernsteinbier mitbringen.

Bitterfeld-Wolfen

Mit seinen rund 45.000 Einwohnern ist Bitterfeld-Wolfen gesellschaftliches, wirtschaftliches und soziales Zentrum des Landkreises Anhalt-Bitterfeld.
Verkehrsgeografisch ist Bitterfeld-Wolfen optimal angebunden: Die Stadt liegt direkt an der Autobahn A 9. Auch mit der Bahn ist Bitterfeld-Wolfen leicht zu erreichen (ICE-Haltepunkt). Für kurze Wege sorgt zudem der gut ausgebaute öffentliche Nahverkehr. So sind Leipzig oder Halle in kurzer Zeit bequem mit Bahn oder Auto zu erreichen. Auch das Dessauer-Wörlitzer Gartenreich ist nur einen Katzensprung entfernt.
2
2
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.