Marl: Jörg Armbruster gibt Antworten zum Brennpunkt Nahost

Anzeige
Jörg Armbruster berichtet am Freitag, 7. November, um 18 Uhr in der insel-VHS über seine Erlebnissen im Nahen und Mittleren Osten.

Brennpunkt Nahost: Der bekannte Fernsehjournalist Jörg Armbruster ist am Freitag, 7. November, in der insel-VHS zu Gast und berichtet über die Lage im Nahen und Mittleren Osten.

Welche Rolle spielt der Westen?

Der ehemalige ARD-Korrespondent möchte diskutieren und Antworten geben. Wie hängt der Bürgerkrieg in Syrien mit der Lage in Tunesien, Libyen und Ägypten zusammen? Was denken und wollen die Menschen vor Ort? Welche Rolle spielt der Westen? Und vor allem: Was kann getan werden, um das Elend hunderttausender Menschen schnell zu beenden?
Arbeitet weiterhin an politischen Analysen

Jörg Armbruster war bis Ende 2012 Studioleiter in Kairo und Korrespondent der ARD für den Nahen und Mittleren Osten. Einige Jahre moderierte er den ARD-Weltspiegel. Am Karfreitag 2013 wurde er in Aleppo durch einen Heckenschützen schwer verletzt. Für verschiedene Medien arbeitet er weiterhin an politischen Analysen über die Entwicklungen im Nahen Osten.

Der Vortrag "Brennpunkt Nahost" findet am Freitag, 7. November, um 18 Uhr in der insel-VHS (Raum 141, alter Lesesaal) statt. Der Eintritt ist frei.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.