Diese Brücken, Straßen und die Kanalisation in Marl werden saniert

Anzeige
  Diese Baumaßnahmen stehen auf dem Programm des ZBH.

Auch im Jahr 2015 geht dem Zentralen Betriebshof der Stadt Marl (ZBH) die Arbeit nicht aus. Am augenfälligsten wird sicherlich die Sanierung der Breddenkampstraße sein.

Breddenkampstraße

Ganz oben auf der Agenda steht die Umgestaltung der Breddenkampstraße von der Paul-Schneider-Straße bis zur Langehegge, der voraussichtlich Ende April beginnt. In diesem Zusammenhang „profitieren“ auch die Heisterkampstraße von der Paul-Schneider-Straße bis zur Kamphoffstraße und die Breddenkampstraße von der Langehegge bis zum Wellerfeldweg, die ebenfalls eine neue Fahrbahn bekommen. In Verbindung mit kleineren Kanalbauarbeiten (Einmündung der Straße In den Kämpen auf die Breddenkampstraße) wird die Gesamtmaßnahme voraussichtlich Ende 2016 abgeschlossen.

Vikariestraße und Willy-Brandt-Allee

Im Zuge einer Kanalbaumaßnahme wird in der Vikariestraße in Teilen die Fahrbahndecke in gesamter Breite erneuert. Auch in der Willy-Brandt-Allee werden geschädigte Bereiche vor der Willy-Brandt-Gesamtschule erneuert.

Vollrathskamp und Astrid-Lindgren-Straße

Die Straße „Vollrathskamp“ wird fertig gestellt, ebenso die Astrid-Lindgren-Straße nach Beendigung der privaten Bautätigkeiten.

Eisenbahnbrücke Bergstraße

Im Frühjahr soll mit der Sanierung der südwestlichen Flügelwand der Eisenbahnbrücke über die Bahnlinie „V9“ begonnen werden. Der genaue Baubeginn wird mit der Deutschen Bahn abgestimmt.

Brunhildestraße

In der Brunhildestraße erfolgt eine zustandsbedingte Kanalsanierung. Derzeit läuft das Vergabeverfahren. Der ZBH rechnet mit dem Baubeginn im Frühjahr 2015.

Dammstraße, Friedrich-Ebert-Straße und Vikariestraße

In der Dammstraße, der Friedrich-Ebert- und der Vikariestraße sind Sanierungen der Kanäle geplant. Der Baubeginn ist für Anfang des Sommers geplant.

Regenrückhaltebecken Dümmerweg

Das Regenrückhaltebecken am Dümmerweg soll im Frühsommer umgebaut und erweitert werden, um den Zustand des Gewässers zu verbessern. Die in diesem Zusammenhang erforderlichen Maßnahmen an den Einleitungsstellen Hagenstraße und Bergstraße werden in der Folge umgesetzt.

Bussardstraße und Kranichstraße

Der erste Teil der Kanalsanierung an der Bussardstraße und der Kranichstraße ist im vergangenen Jahr abgeschlossen worden. Nun schließt sich ein weiterer Teil an, bei dem die Kanäle in offener Bauweise saniert werden. Mit dem Baubeginn wird in der zweiten Jahreshälfte gerechnet. Einige Kanalabschnitte in der Meisenstraße werden anschließend in gleicher Weise erneuert.

An Knickershütt, Borgsheider Weg

An Knickershütt und dem Borgsheider Weg stehen Kanalsanierungen an. Die Vorbereitungen laufen. Mit dem Baubeginn wird im Frühjahr bzw. Frühsommer gerechnet.

Pumpwerk Brassertstraße

Durch den Wegfall des Wohngebiets „In der Schlenke“ an der Brassertstraße ist ein Umbau der Druckentwässerung für die verbliebenen Gewerbebetriebe erforderlich. Der Baubeginn ist für in der ersten Jahreshälfte vorgesehen.

Kaspar-Grove-Straße

An der Kaspar-Grove-Straße gibt es derzeit ein Regenüberlaufbecken mit Anschluss ans Gewässer. Um den Gewässerzustand zu verbessern, ist es erforderlich, zusätzlich ein Regenrückhaltebecken zu errichten. Am Weierbach in Höhe der Kaspar-Grove-Straße wird eine entsprechende Rückhalteanlage errichtet. Der Beginn der Bauarbeiten wird voraussichtlich gegen Ende des Jahres sein.

Siebenwinkel

Im Siebenwinkel in Polsum steht zustandsbedingt eine Kanalsanierung an. Baubeginn nach derzeitigem Stand ist Ende 2015.

Bayernstraße, Frankenstraße und Thüringer Straße

Auch in der Bayernstraße, Franken- und Thüringer Straße ist eine Sanierung der Kanäle erforderlich. Es gibt eine enge Verknüpfung mit der geplanten Umgestaltung der Breddenkampstraße. Ein konkreter Baubeginn konnte noch nicht festgelegt werden. Im Rahmen der Straßensanierung Breddenkampstraße werden im Vorfeld auch Reparaturen und Erneuerungen in Teilen des Abwasserkanals erforderlich.

Beethovenstraße und Ovelheider Weg

In der Beethovenstraße und im Ovelheider Weg sind Kanalsanierungen erforderlich. Der ZBH rechnet frühestens Ende 2015 mit dem Baubeginn.

Bonifatiusstraße, Fritz-Reuter- und Julius-Leber-Straße

Die im vergangenen Jahr begonnenen Kanalsanierungsmaßnahmen in der Bonifatiusstraße, Fritz-Reuter- und der Julius-Leber-Straße werden fortgesetzt. Hinzu kommt der letzte Abschnitt im Gerhard-Jüttner Weg. In der Umsetzung sind weiterhin die Kanalsanierungsmaßnahme in der Straße „An der Halde“ und die Betonsanierung der Sohle des Regenrückhaltebeckens am Lipper Weg.
2
2
2
2
2
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.