Einbruch in ein Einfamilienhaus auf dem Rotdornweg in Marl

Anzeige

Gewaltsam verschafften sich Unbekannte am Mittwoch,im Laufe des Tages, Zugang in ein Einfamilienhaus auf dem Rotdornweg. Die Täter durchsuchten die Räume und entwendeten Bargeld, Schmuck, drei Laptops und ein iPhone.

Viele Menschen empfinden einen Einbruch in die eigenen vier Wände als Schock, das individuelle Sicherheitsgefühl geht verloren. Der Eingriff in die Privatsphäre macht den Opfern häufig sogar mehr zu schaffen, als der rein materielle Schaden. Denn während das Eindringen in Häuser und Wohnungen für Einbrecher häufig nur eine Sache von Sekunden ist, haben die Betroffenen oftmals noch über Wochen und Monate vor allem mit den emotionalen Folgen zu kämpfen.

Tipps zum richtigen Verhalten

 Verschließen Sie Fenster und Türen auch
bei kurzer Abwesenheit. Nutzen Sie konsequent
die vorhandenen Sicherungen.
 Täuschen Sie auch bei Abwesenheit vor,
dass Ihre Wohnung bewohnt sei. Schalten
Sie Licht und Radio ein.
 Sorgen Sie dafür, dass die Wohnungen von
länger abwesenden Nachbarn einen bewohnten
Eindruck vermitteln, z.B. durch Leeren
des Briefkastens.
 Halten Sie in Mehrfamilienhäusern Kellerund
Eingangstüren stets geschlossen.
 Prüfen Sie, wer ins Haus will, bevor Sie die
Tür öffnen. Nutzen Sie in Mehrfamilienhäusern
die Gegensprechanlage und lassen Sie
fremde Personen nicht sorglos ins Haus.
 Sprechen Sie Unbekannte in oder vor Ihrem
Haus an und fragen Sie nach dem Grund ihres
Aufenthaltes. Täter schätzen keine Neugierde.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.