Paracelsus-Klinik Marl: Klinikum Vest engagiert sich im Kampf gegen multiresistente Erreger, kurz MRE

Anzeige
(Foto: Klinikum Vest)
„Hygiene ist ein zentraler Bestandteil von ärztlichen und pflegerischen Tätigkeiten. Damit auch die Patientinnen und Patienten ihren Teil dazu beitragen, die Übertragung von multiresistenten Erregern zu verhindern, ist es wichtig, sie zu informieren und zu sensibilisieren“, erklärte Prof. Dr. Holger Holthusen, ärztlicher Direktor des Klinikum Vest zur Teilnahme an der Hygiene-Initiative.

„Multiresistente Erreger sind ein weltweites Problem, dem sich auch das medizinische Versorgungssystem in Deutschland stellen muss“, betonte PD Dr. Markus Reiser, Chef-Internist und Infektiologe an der Paracelsus-Klinik Marl. „Das Klinikum Vest hat ein kompetentes und leistungsstarkes Hygiene-Team zusammengestellt. Neben Hygienefachkräften und hygienebeauftragten Ärzten ist seit Januar 2015 auch ein Facharzt für Krankenhaushygiene am Klinikum Vest beschäftigt. Unsere Krankenhäuser unterliegen höchsten Hygienestandards und nehmen die Sorgen von verunsicherten Patienten sehr ernst.“

Hygienefachkraft Dirk Schluckebier sagte: „Zu unseren umfangreichen Schutzmechanismen gehören unter anderem regelmäßige Umgebungsuntersuchungen, Schulungen der Mitarbeiter und der Austausch in regionalen Netzwerken. Wir arbeiten im MRE-Netzwerk Kreis Recklinghausen mit, um uns mit den Kollegen in anderen Häusern auszutauschen und um multiresistente Erreger unter Kontrolle zu halten. Bei Krankenhaushygiene und Infektionsschutz wollen wir uns ständig verbessern."
Die landesweite Initiative soll die Öffentlichkeit über die wichtigsten Fakten und Zusammenhänge aufklären und auch Hinweise geben, wie Krankenhauspatienten und -besucher selbst zur Prävention beitragen können. Das Internetportal www.keine-keime.de bündelt Informationen, Hintergründe und Neuigkeiten zu den Themen Krankenhaushygiene, Krankheitserreger, Antibiotikaresistenz und Infektionsschutz. Neben Interviews, Portraits und Terminhinweisen ist auf dem Portal auch ein Terminkalender zur Wanderausstellung zu finden. Im Verlauf der Initiative wird auf der Website zudem eine Online-Sprechstunde eingerichtet, in der Experten die Fragen von Patienten und Angehörigen beantworten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.