Blutrünstige Miezekatze

Anzeige
Man sieht's dem flauschigen Gnom nicht an. Aber der Wurzelzwergtornado hat's faustdick hinter den Ohren.
Katzenbesitzern geht’s manchmal hundeelend.

Samtpfote schimpft sich das kleine Biest, das mich allenthalben aufmischt. Von wegen, Tiere können nicht denken. Hinterlistig und kalt berechnend ist das quirlige Pelzungeheuer.

Als eine Handvoll Elend schlich es sich in mein ausgeglichenes Leben, angelte mich mit der gnadenlosen Mitleidstour - Kindchenschema und der ganze Plunder. Jetzt ist aber nichts mehr mit flauschiger Miezekatze, die Masche zieht nicht mehr.

Ewig schnurrender Gnom

Dafür hat sich das Mini-Monster aber andere schmutzige Tricks ausgedacht. Es klimpert verliebt mit den Augen - sobald ich es beobachte. Doch dieser ewig schnurrende Gnom wartet nur darauf, dass ich ihm den Rücken zuwende. Dann kehrt er den Wurzelzwergtornado raus, fegt wie ein Orkan durch die Bude und amputiert blutrünstig meiner Teddyfamilie die Ohren.

Klein Rambo will es nicht anders: Hauskrieg!

Hauskrieg! Klein-Rambo will es nicht anders: Katzenhaft werf’ ich mich auf seine quietschende Gummimaus und bring‘ mit einem zielsicheren Handkantenschlag den Klingelball zum Schweigen. Danach wetz’ ich mir voller Wonne die Nägel an seinem Kratzbaum. Das war’s: Samtpfote liegt vor mir, miaut um Gnade.

Klarer Etappensieg. Bleibt bloß abzuwarten, was das Flohschiff morgen wieder ausheckt.
0
6 Kommentare
979
Brigitte Duwe aus Düsseldorf | 21.08.2013 | 14:37  
36.048
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 21.08.2013 | 16:15  
27.385
Angelika Hartmann aus Hagen | 21.08.2013 | 19:42  
Mariusch Pyka aus Marl | 22.08.2013 | 10:31  
979
Brigitte Duwe aus Düsseldorf | 22.08.2013 | 17:27  
8.258
Siglinde Goertz aus Uedem | 22.08.2013 | 20:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.