VfL Hüls Rollhockey-Herren stehen im Finale

Anzeige
VfL Hüls Rollhockey-Herren im Finale zum Aufstieg in die 1. Bundesliga. (Foto: Foto Marler Zeitung)
Marl: Rundsporthalle | 2. Rollhockey-Herrenbundesliga
Halbfinale Play-offs Spiel 2
VfL Hüls -- SV Allstedt (7-3) 20:4


VfL Hüls Rollhockeyherren stehen im Finale, um den Aufstieg zur 1. Rollhockey-Herrenbundesliga

Die VfL Hüls Rollhockeyherren benötigten nur 2 Spiele um in der Serie, best of three, mit zwei Siegen das Finale zu erreichen. Mit 5:4 n. V. und 20:4 bewältigten die Hülser das Halbfinale mit Bravour.
Das 2 Spiel in der Hülser Rundsporthalle war gerade 50 Sekunden gespielt, als ein Angriff des VfL Hüls zur Verletzung von Allstedts Torhüter Tim Richter sorgte, der schnelle Alexander Rupsch konnte bei diesem Angriff nicht mehr rechtzeitig vor dem Allstedter Torhüter bremsen und rauschte in den Allstedter Torhüter.Folge, der Allstedter Torhüter verletzte sich unglücklich und musste zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden. Zunächst musste das Spiel aufgrund der Verletzung eine längere Zeit unterbrochen werden, da Allstedt auch keinen Ersatztorwart mitgebracht hatte, musste ein Spieler des SV Allstedt diese Position übernehmen.,der wohl schon öfter zwischen Pfosten stand, er machte seine Sache, trotz der hohen Niederlage aber gut. Beide Mannschaften brauchten zwei Minuten um diesen Schock zu überwinden aber dann nahm der VfL Hüls Express
Fahrt auf. Zwischen der 3 Spielminute und 11 Spielminute versenkte der VfL Hüls 7-mal die Kugel im Gehäuse des SV Allstedt 7:0. Das Spiel war augenscheinlich schon entschieden und der VfL Hüls schraubte sein Tempo herunter, was Allstedt immerhin zu 3 Gegentreffer und zur Resultatsverbesserung nutzte und den Halbzeitstand mit 7:3 noch erträglich gestalten konnte.
Trotz der sicheren Führung war man aufseiten des VfL Hüls nicht ganz zufrieden, der spielerische Glanz fehlte in der ersten Halbzeit. In Halbzeit zwei, kam der VfL Hüls wieder konzentriert aus der Kabine und gab Vollgas.
Zwischenzeitlich konnte Allstedt noch das 8:4 erzielen, die Abwehrarbeit des VfL Hüls wurde jetzt mit ordentlichem Einsatz bewältigt und Richtung Allstedter Tor wurde mit schönen Kombinationen und schönen Toren, das Ergebnis sehr schnell in die Höhe geschraubt. Die gut 100 Zuschauer in der Marler Rundsporthalle kamen jetzt voll auf ihre Kosten, zudem ging dem SV Allstedt auch allmählich die Puste aus und so freuten sich alle eingesetzten Hülser Spieler über einen eigenen Torerfolg. Der Endstand von 20:4 sprengte dann auch alle Hülser Erwartungen.
Jetzt bekommt der VfL hüls sein Traumfinale gegen den RHC Recklinghausen und erstmal in der Geschichte beider Vereine wird es ein Aufstiegfinale zur Ersten Bundesliga in der Serie Best- of-three geben.
Das erste Finalspiel wird am Samstag den 22.06.13 -- 15:30 Uhr in der Marler Rundsporthalle ausgetragen, wobei der Verlierer bei dem 2 Spiel, nur einen Tag später in Recklinghausen(23.06.13) schon erheblich unter Druck steht.
Sollte sich am Sonntag noch keine Mannschaft mit 2 Siegen durchgesetzt haben, wird es am Freitag den 28.06.13 das ultimative Finale um den Aufstieg in die Erste Bundesliga und den Meistertitel der 2 Bundesliga geben. Schon jetzt steht fest, dass es in der nächsten Saison, im Vest Recklinghausen, eine Rollhockey - Herren -Erstbundesliga-Mannschaft geben wird.Ob Recklinghausen oder der VfL Hüls, das wird sich am nächsten Wochenende, in zwei packenden Spielen zeigen.

VfL Hüls: Pascal Rupsch--Torsten Klejdzinski--Niels Mickeleit (1) --Matthias Windmann (2) --Tim Kenda (2)-- Tobias Hoppe (1) --Jens Herrmann (2) -- Lars Gisevius (2) --Daniel Windmann (6)-- Alexander Rupsch (4)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.