Jeder Jeck ist anders.....oder Köln ist die Stadt des rheinischen Frohsinns und der Leichtigkeit des Seins!!!

Anzeige
Hallo ihr lieben Leser....
...heute hat es mich mal in die "rheinischen Tiefebenen" verschlagen!
*
Mutig wie ich war, bin ich ungeübter Weise mit Bus und Bahn dorthin gefahren und ich muß sagen bei langen Strecken hat Bahn fahren etwas was mir gefallen könnte!
Es ist doch wesentlich erholsamer sich einfach in den Zug zu setzen und sich chauffieren zu lassen als sich im "Großstadtdschungel" mit dem Auto zurecht zu finden!
*
Als erstes zog mich der Dom magisch an und ich bin hinein um dieses unbeschreibliche Gefühl zu spüren wenn ich den Dom betrete...vielleicht nennt man es Ehrfurcht oder auch beeindruckend aber in dieser großen Kirche ist dieses Gefühl für mich einzigartig.
Was natürlich auch dazugehört...ich habe eine Kerze angezündet...aber für wen bleibt mein Geheimnis;-)
Leider sind die Fotos im Dom nicht ganz so toll geworden doch ich hoffe auch die gefallen euch?
*
Als ich wieder draussen war habe ich mal wieder festgestellt wie viele verschiedene Arten von Menschen sich dort treffen von Junggesellenabschieden, Pantomimekünstlern die als bestimmt Figuren vor dem Dom stehen, Demonstrationen mit Hari-Chrischna Tänzen (kein Scherz die sangen das wirklich!) bis hin zu ganz vielen Chinesen, Russen, Amerikanern, schottische Dudelsackspieler u.v.m.
Köln ist eine kunterbunte Stadt!
*
Ich kam gar nicht aus dem Fotografieren raus denn allein der Dom, der Bahnhof und die Deutzer Brücke mit den Rheinterrassen hatten soviele Motive!
*
Allerdings vom Schokoladenmuseum war ich nicht ganz so begeistert.
Es war zwar interessant (vor allem der Schoki-Brunnen) aber ich finde es gibt schönere Museen als dieses.
Das römisch-germanische Museum habe ich zeitlich daher nicht mehr geschafft, denn die schließen schon um 17 Uhr und nur eine knappe Stunde wäre mir zu knapp gewesen um alles in Ruhe anzuschauen.
So habe ich beschlossen nochmal an einem anderen Termin dorthin zu fahren und dann sofort ins römisch-germanische Museum zu gehen, damit ich viel Zeit zum anschauen habe!
*
Gastronomisch kann ich euch das Brauhaus empfehlen, denn die Leberknödel mit Sauerkraut und Kartoffelpürree waren richtig lecker und die Portion war für den Preis gerechtfertigt!
*
Lustig waren auch die "Wächter des Opernplatzes". Die haben darauf geachtet das man ja nicht einen Fuß auf diesen riesengroßen Platz setzt, weil es ja zu laut werden könnte (...ja ne is klar!).
Da sag ich mal weiter nix zu...
*
Auch gab es ein Fantreffen was mit "You Tube" zu tun hatte und ganz viele junge Mädels waren verzückt weil drei Jungens irgendwelche "Dönekes" machten...tja die heutige Jugend (...aber ich glaube wir waren nicht anders in Jungendzeiten...gelle?)!
*
Ich hoffe meine Bilder gefallen euch und ich würde mich über den einen oder anderen Kommentar sehr freuen (hoffentlich positiv?)....
*
...eure ANDREA!
3
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
94.032
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 11.05.2013 | 23:39  
29
Markus Kröger aus Essen-Ruhr | 11.05.2013 | 23:47  
818
Andrea Eichwein aus Menden (Sauerland) | 12.05.2013 | 07:34  
4.057
Joachim H. Hartung aus Monheim am Rhein | 19.05.2013 | 12:33  
818
Andrea Eichwein aus Menden (Sauerland) | 21.05.2013 | 20:32  
8.560
Uwe Calovini aus Holzwickede | 21.05.2013 | 23:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.