Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "So geht Ihre eigene Show"

Anzeige
Sie sind gelangweilt von den ewigen TV-Reality-Shows? Sie möchten nicht länger B-Promis im Dschungel, Leute in Containern, renovierende, frauentauschende oder kochende „Sternchen“ oder „Normal(?)-Bürger erleben?

Dann machen Sie doch Ihre eigene Realityshow!

Das geht ganz leicht: Einfach Sperrmüllabfuhr beantragen, die Sachen abends nach draußen stellen, Wohnzimmerlicht ausknipsen und gemütlich im Fernsehsessel mit Blick auf die Straße Platz nehmen.
Dann brauchen Sie nur noch etwas Geduld - da hilft eine große Tüte Popcorn - und los geht‘s.
Der erste Wagen kommt angerollt. Bremst. Der „Hauptdarsteller“ nimmt den Sperrmüll, der sich plötzlich in die Auslage eines Selbstbedienungsladens verwandelt hat, in Augenschein. Fährt aber weiter. Und macht damit dem nächsten Platz.
Aus einem schwarzen Kombi steigt jetzt eine elegant gekleidete Dame, fängt sofort an, die Sachen zu durchforsten und packt als erstes einen Kronleuchter in den Kofferraum.
Und so geht‘s weiter und weiter. Ich könnte ewig zuschauen!
Aber: Hätten Sie gewusst, dass das Mitnehmen von Sperrmüll für die Polizei den Tatbestand des Diebstahls darstellt!?
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.