Lachen ist die beste Medizin

Anzeige

Bereits zum 40. Mal findet das über die Moerser Grenzen bekannte ComedyArts Festival statt. Was könnte es für ein besseres Opening geben, als einen Mann, der erklärt, das Lachen gesund ist.

Wer eine normale Comedy-Veranstaltung erwartet hat, bei dem sich der Zuschauer berieseln lassen kann, ist heute fehl am Platz. Dr. Eckart von Hirschhausen erwartet mehr von seinem Publikum. Er fordert es zum Mitmachen, sogar zum Mitdenken auf. Und natürlich zum Mitlachen. Denn Lachen ist bekanntlich die beste Medizin.

Nachdem Holger Ehrich, künstlerischer Leiter des ComedyArts Festivals, von Hirschhausen bereits seit zehn Jahren stetig angefragt hat, hat es in diesem Jahr geklappt. Der charmante Kabarett-Arzt eröffnet das 40. ComedyArts Festival. Von Hirschhausen erklärt witzige Anekdoten, gepaart mit medizinischen Hintergrunddetails: „Kitzeln Sie sich mal selber. Das funktioniert einfach nicht, denn wir können uns selber nicht überraschen. Das ist wie beim Sex, wenn man es alleine macht: Es ist schön, aber man hat es kommen sehen.“

Auf die Fallhöhe bei einem Sketch kommt es an


Die erste interaktive Workshop-Aufgabe, denn als solches bezeichnet von Hirschhausen sein Programm, ist die Aufzählung von den drei liebsten Komikern. Jeder Zuschauer soll sich seinen Nachbarn zudrehen und ihm diese mitteilen. Eine breite Palette an lebenden und toten Komikern kommt hier zusammen: Louis de Funes, Heinz Erhardt, Hanns-Dieter Hüsch oder Loriot. Und genau von diesem zeigt von Hirschhausen daraufhin den Sketch „der Astronaut“, um zu verdeutlichen, worauf es bei einem guten Sketch ankommt: „Die Fallhöhe ist wichtig.“ In dem Sketch führt ein Moderator ein Interview mit einem vermeintlichen Astronauten. Leider ist der Herr aber nur Verwaltungsinspektor. Seine Frage, nach dem gefährlichen Beruf wirkt so herrlich grotesk. Oftmals benötige es nur einen Schritt zurück, um die Situation zu durchschauen, so von Hirschhausen: „Humor ist der Wechsel der Perspektive.“

Besonders wichtig sei aber auch, so der Kabarett-Arzt, ob man aus vollem Herzen lache: „Wenn jemand wirklich lacht, sieht man ihm das an den Augen an, denn die lachen mit. Deswegen sind Lachfalten auch so sexy. Wenn ich eine Frau über 25 sehe, die keine Lachfalten hat, denke ich nicht, welche Creme verwendet sie, sondern welche Lebenseinstellung hat die denn? Mit der möchte ich nicht im Fahrstuhl stecken bleiben.“

Von Hirschhausen ist nicht der typische Comedian, der einen Scherz nach dem nächsten reißt, sondern er klärt zwischendurch auf. Zum Beispiel über die wichtige Arbeit von den Klinikclowns Bims und Mine in Duisburg: „Seit 12 Jahren sind die beiden Frauen als Klinikclowns unterwegs und entlocken ihren Patienten ein Lachen, denn Lachen ist bekanntlich die beste Medizin.“

Alle Fotos: Heike Cervellera
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.