Dorffest Repelen: Wiedersehen mit Freunden

Anzeige

Ein buntes Programm, organisiert von „Repelen akiv“, lockte bereits zum 28. Mal zum Repelener Dorffest.

Bereits um kurz vor 15 Uhr am Samstagnachmittag macht sich Repelen für den zweiten Tag des Dorffestes fein. Kuchen wird gebracht, Würstchen auf den Grill gelegt und die Musiker spielen sich ein. Ganz genau bedeutet das: zahlreiche Vereinsmitglieder und Kaufleute der angrenzenden Geschäfte packen mit an, denn „ihr Dorf“ feiert wieder das jährlich stattfindende Dorffest.

Während am Freitag- und Samstagabend traditionell bei bester Musik bis spät in die Nacht getanzt und gefeiert wird, gibt es an den Nachmittagen auch ein buntes Kinderprogramm. In diesem Jahr lädt zum ersten Mal die Märchenerzählerin Sabine Schulz zur Märchenstunde im Zelt auf der Gemeindewiese ein. Doch bevor sich der Märchenkoffer von Schulz öffnet, müssen die Kinder einige Märchenreime vervollständigen: „Knusper, knusper knäuschen…“, gibt die Märchenerzählerin vor und von vielen Kindern ertönt es: „ …wer knuspert an meinem Häuschen.“

Ganz vorne mit dabei ist auch Ole. Er hat bereits in der Schule einige Märchen kennengelernt und kennt sich bestens aus. Neben den bekannteren Märchen hat Schultz aber auch einige weniger bekannte Märchen, wie „das Märchen vom süßen Brei“,für die Kinder mitgebracht. Mit großen Gesten und eindrucksvoller Stimme erzählt die Märchenerzählerin die Geschichte von dem Töpfchen, dass sich nach einem Spruch immer wieder mit Brei füllt, bis der Endspruch der Mutter auf einmal entfällt und das ganze Dorf voller Brei ist. Voller Begeisterung ruft Ole lachend: „Dann mussten sich die Besucher erst durch den Brei durchessen, wenn sie ins Dorf wollten.“

Aber auch auf dem Kirchvorplatz ist um kurz nach drei schon einiges los. Viele ältere Besucher nutzen das Dorffest, um ein leckeres Stück Kuchen zu essen und dabei in den Genuss von einigen Oldies, Blues und Folksongs zu kommen. Dr. Mojo sorgt dabei für die richtige Stimmung. Egal ob spätabends oder am Nachmittag, das Repelener Dorffest ist auch in diesem Jahr wieder gut besucht. Das Geheimrezept der beliebten Veranstaltung? „Das Besondere am Dorffest ist, dass man jedes Jahr wieder Leute trifft, die man sonst ein Jahr oder länger nicht gesehen hat und mit denen feiert“, bringt es Stefan Brucksch auf den Punkt.

Alle Fotos: Heike Cervellera
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.