Fußgänger erfasst - Fahrer betrunken und auf Drogen

Anzeige
Der Alkoholtest zeigte einen Wert von über 0,8 Promille. (Foto: Polizei Mettmann: Symbolfoto)
Monheim am Rhein: Opladener Straße |

Am Samstag, 12. August, gegen 22.50 Uhr, kam es an der Opladener Straße in Monheim zu einem Verkehrsunfall mit einem leichtverletzten Fußgänger.


Nach Angaben der Beteiligten und der Zeugen lief der 18-Jährige Düsseldorfer quer über die Fahrbahn, um einen an einer Haltestelle wartenden Linienbus zu erreichen.
Dort wurde er dann von einem Pkw Mitsubishi erfasst, dessen  22-jähriger Fahrer zu dieser Zeit die Opladener Straße in Fahrtrichtung Langenfeld befuhr. Der Fußgänger wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus gebracht, das er nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen konnte.

Illegale Betäubungsmittel 

Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellten die aufnehmenden Beamten fest, dass der Mitsubishi- Fahrer deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 0,8 Promille. Im Zuge der weiteren Ermittlungen und Befragungen räumte der 22-Jährige zudem den Konsum von illegalen Betäubungsmitteln am Vorabend ein.

Die Monheimer Polizei leitete daraufhin ein Strafverfahren gegen den jungen Mann ein. Zur Beweisführung wurde die ärztliche Entnahme gleich mehrerer Blutproben angeordnet und durchgeführt. Der Führerschein des Beschuldigten wurde sichergestellt. Dem 22-Jährigen wurde zudem bis auf weiteres jedes Führen führerscheinpflichtiger Kraftfahrzeuge ausdrücklich untersagt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.