13 Jahre Sparkassenstiftung

Anzeige
Seit 1999 gibt es die Sparkassenstiftung Mülheim an der Ruhr. Mit einem Startkapital von 792.000 Euro ging die Stiftungsarbeit damals an den Start. Mittlerweile hat sich ein Stiftungskapital von rund 3,5 Millionen Euro angesammelt und viele Mülheimer Projekte profitierten bereits von dieser Unterstützung.


„Für mich ist es eine besondere Freude, dass wir in diesem Jahr mit unserer Stifung soviel in Mülheim bewirken konnten“, erklärt Helge Kipping, Vorstandsmitglied der Sparkasse. „Unser oberstes Ziel ist die Verbesserung des sozialen Umfeldes durch Förderung der Wohlfahrt und der Gesundheitspflege. Kurz: Wir unterstützen die Jugend und Jugendhilfe, den Bereich Kultur und Bildung, den Umweltschutz und den Sport mit finanziellen Mitteln“, so Kipping. Wichtig sei es, so betont er, dass die Gelder der Stiftung ausschließlich zum Wohle der Mülheimer Bürger und Initatoren genutzt wird.
Wer finanzielle Unterstützung erhält, darüber entscheidet ein fünfköpfiges Kuratorium. Auch ein gewisses Eigenkapital zur Bewilligung von Förderanträgen wird vorausgesetzt.
„In den vergangenen 13 Jahren haben wir bereits 91 Projekte mit insgesamt rund 1 Million Euro unterstützen können“, weiß Kipping. „Dabei war der Fokus bisher auf die Jugend gerichtet.“
Auch die Grundschule an der Heinrichstraße, der Schulverein Steigerweg oder die Rembergschule wurden bereits unterstützt. Das ist aber nur ein kleiner Teil der vielen bereits geförderten Projekte.
Ganz besonders ist die Kampagne „Sicherheit im Netz“ zu erwähnen. Hierbei erhielten vier Mülheimer Schulen eine Förderung in Höhe von 25.000 Euro um Schüler im Bereich Internetsicherheit zu coachen. „An der Gustav-Heinmann-Gesamtschule haben wir bereits rund 30 Schüler der Klassen 10 bis 13 ausgebildet. Diese Schüler informieren dann jüngere Schüler über die Gefahren im Internet. Die Präventionsarbeit ist wirklich ausgezeichnet. Bisher haben wir 261 Schüler auf diese Weise geschult. Alles auf freiwilliger Basis der Oberstufenschüler“, erklärt Dr. Marcus Beling, Lehrer an der Gustav-Heinemann-Schule.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.