Ghostbike gestohlen - Polizei sucht weitere Zeugen

Anzeige
Die Polizei fahndet nach dem gestohlenen Ghostbike.

 MH-Heißen. Nach dem tödlichen Verkehrsunfall am Montag, 9. Oktober, auf dem Frohnhauser Weg, stellten Fahrradinitiativen aus Mülheim und Essen ein sogenanntes Ghostbike, als Erinnerung an das verunglückte 13-jährige Mädchen, an der Unfallstelle auf.



Nachdem in der letzten Woche Medien über das Verschwinden des weißgestrichenen Fahrrads berichteten, meldete sich letzten Freitag, 10. November, eine 42-jährige Mülheimerin bei der Polizei. Nach Angaben der Frau stand das Zweirad noch am Mittwoch, 1.
November, gegen 17 Uhr, an der Unfallstelle. Am Donnerstagmorgen (2. November, gegen 8.30 Uhr) war es nicht mehr vor Ort.

Das Symbol des Gedenkens an die Schülerin ist noch immer wie vom Erdboden verschluckt. Die Polizei hofft auf weitere Zeugen. Wer hat in dem oben genannten Zeitfenster verdächtige Feststellungen am Unfallort oder in der Nähe gemacht. Hat jemand Hinweise darauf, wo sich das Mahnrad befindet. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich an das Polizeipräsidium in Essen unter der Telefonnummer 0201/829-0 zu wenden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.