Gobi March: Der Startschuss fällt - ab in die Wüste

Anzeige
(Foto: © Thomas Bohne)

Am Sonntag ist der Startschuss für den Gobi March gefallen, an dem ich teilnehme. Wieso ich mir die Wüste Gobi ausgesucht hat? - neben Gobi bieten die „4Desterts“-Rennen immerhin auch Läufe durch die Sahara, die Wüste Atacama und die Eiswüste Antarktis. Die Wüste Gobi ist tatsächlich das einfachste der Rennen, da es nicht ganz so heiß ist wie in den anderen Wüsten. Zudem setzt sich das Terrain aus Wüste und Steppe zusammen.

Das 250 Kilometer lange Rennen ist in sechs Abschnitte unterteilt und wird in sieben Tagen absolviert. An dem Rennen nehmen über 170 Läufer aus mehr als 40 Nationen teil. Darunter Sportler, Privatpersonen und - wie ich - Leute, die für einen guten Zweck sammeln. Tatsächlich rennen tun aber nur die Wenigsten. Es ist mehr ein Ausdauer Marsch.

Wer mich beziehungsweise die Rembergschule unterstützen möchte: Spenden sind willkommen, gerne auch pro Kilometer, die ich schaffe. Die Spenden können auf das Konto des Fördervereins überwiesen werden:

Inhaber: Schulverein Remberg-Schule
Kto-Nr: 460836441
BLZ: 36250000

Wenn ich abends die Möglichkeit habe, ins Internet zu gehen, werde ich euch in diesem Blog auf dem Laufenden halten.

Weitere Infos zum Rennen gibt es auf der Homepage des Veranstalters.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.