Grundstein für Ruhrquartier gelegt

Anzeige
Unter den Augen der Profis Oliver Knörr (Porr-Bau, links) und MWB-Vorstand Jürgen Steinmetz (rechts) legen Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld und Wilfried Cleven, MWB-Aufsichtsratsvorsitzender, den Grundstein mit der Zeitkapsel. Die Bauarbeiten liegen im Zeitplan. (Foto: PR-Foto Köhring/PK)

Der Grundstein für das Ruhrquartier ist gelegt. Die Fertigstellung ist für Ende 2015 geplant. „Wir liegen gut in der Zeit“, freut sich gestern MWB-Vorstand Jürgen Steinmetz.

Am Dienstagnachmittag, der Himmel ist leicht bewölkt, schreiten Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld, Oliver Knörr von Porr-Bau, der MWB-Aufsichtsrat Wilfried Cleven und MWB-Vorstand Jürgen Steinmetz zur Tat: Mit Schaufeln in den Händen versenken sie den Grundstein für das Ruhrquartier.
In dem direkt an der Ruhr gelegenen Wohnkomplex entstehen in den kommenden Monaten 52 Eigentums- und 48 Mietwohnungen.
Zwei freuen sich an diesem Dienstag besonders: Phuong und Ralf Schulitz. Gespannt verfolgen die beiden künftigen Eigentümer einer Wohnung mit den zahlreichen
Gästen die Zeremonie.
Vom Rande des Bauzaunes sehen sie, wie das Quartett viele Meter unter ihnen den Grundstein mit der Zeitkapsel versenkt. Wenig später verschließt Beton die Kapsel. Für Phuong Schulitz kann es gar nicht schnell genug mit der Fertigstellung gehen. Sie hat ihre Wohnung im Geiste bereits komplett eingerichtet.
Und dank der Webcamera kann sie jeden Tag nachschauen, wie ihr künftiges Heim jeden Tag ein Stückchen mehr an Gestalt gewinnt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.