Pizza vergessen: Rauchmelder rettete jungem Mann das Leben

Anzeige
Die Feuerwehr musste sich gewaltsam Zutritt zur Wohnung verschaffen. Foto: Archiv

Aufgeschreckt durch das Piepen eines Rauchmelders im Hausflur
alarmierten aufmerksame Nachbarn am frühen Montagmorgen um 3.47 Uhr die Feuerwehr.

In einem Mehrfamilienhaus an der Heißener Straße hatte der Rauchmelder in der ersten Etage ausgelöst. Im gesamten Treppenhaus war Brandgeruch wahrnehmbar. Schnell war die Wohnung gefunden aus der leichte Rauchentwicklung wahrnehmbar war. Als nach mehrmaligen Klingeln und Klopfen nicht geöffnet wurde, musste die Wohnung gewaltsam geöffnet werden. In der verrauchten Wohnung wurde ein noch ansprechbarer junger Mann vorgefunden. Der verwirrte Mann wurde sofort dem Rettungsdienst der Feuerwehr übergeben und nach notärztlicher Behandlung in ein Mülheimer Krankenhaus gebracht.

Ursache für den Rauch war eine vergessene Pizza in einem Backofen. Die Wohnung und das Treppenhaus wurden durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr belüftet. Der Einsatz war nach zirka einer Stunde beendet.

Das Vorhandensein und Auslösen des Rauchmelders hat dem jungen Mann höchstwahrscheinlich das Leben gerettet. An dieser Stelle weist die Feuerwehr noch einmal auf die Rauchmelderpflicht in NRW hin.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.