Post von der UNO-Flüchtlingshilfe

Anzeige
"Wir werden alle sterben"

Liebe Frau jacobs,

fast täglich erreichen uns erschreckende Nachrichten und Bilder aus einer Region, die wir bisher nur als Urlaubsziel kannten.

Was ist da los vor den Küsten Spaniens, Italiens und Griechenlands?
Wer sind diese Menschen, die den lebensgefährlichen Weg über das Meer suchen?

Eine von ihnen ist die 19jährige Doaa aus Syrien. „Wir werden alle sterben“, war ihr letzter Gedanke, bevor das Chaos über sie hereinbrach und ihr Leben für immer veränderte:

Doaa

Doaas Kampf ums Überleben

Vier lange Tage trieb die junge Frau im Wasser und kämpfte ums Überleben. Sie musste mit ansehen, wie Hunderte starben - darunter auch ihr Verlobter Bassem, die Liebe ihres Lebens.

Wie durch ein Wunder hat sie selbst überlebt und konnte sogar noch ein kleines Mädchen retten, das ihr von der sterbenden Mutter in die Arme gelegt wurde.

Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit für Doaas dramatische Geschichte. Sie hat so viel auf sich genommen. Sie hat es verdient, gehört zu werden.

Vielen Dank und beste Grüße

Bettina Kroll
UNO-Flüchtlingshilfe

Newsletter teilen Facebook google plus Twitter
PS: Bitte teilen Sie Doaas Geschichte mit Ihren Freunden und Bekannten auf Facebook und Twitter. Zeigen Sie der Welt, was Menschen auf sich nehmen, nur um in Sicherheit leben zu können.


Weitere Berichte sind hier zu finden:

https://www.uno-fluechtlingshilfe.de/fluechtlinge/...
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.