BAMH will den „wachsamen Nachbarn“ Aufkleber-Aktion der Wählergemeinschaft

Anzeige



Mit einer Aufkleber-Aktion will die Wählergemeinschaft Bürgerlicher Aufbruch in Mülheim für mehr Sicherheit, Wachsamkeit und Miteinander sorgen. Deshalb verteilt sie ab Montag kostenlos im Zusammenwirken mit der Ratsfraktion auch über die Geschäftsstelle am Löhberg 68-70 Aufkleber mit denen sie für eine aufmerksame Nachbarschaft wirbt.
“ Wir stellen uns vor, daß die Bürger diese Aufkleber an ihren Briefkästen, die Haustüren, Wohnungstüren oder Fenstern anbringen und damit ein Zeichen setzen“, so der Vorsitzende der Wählergemeinschaft, der Stadtverordnete Frank Wagner.
Der Vorsitzende der Ratsfraktion, Jochen Hartmann, ergänzte: „ Die Polizei leistet eine wichtige und großartige Arbeit. Aber es reicht nicht. Die Bürger sind aufgefordert, im Rahmen der Nachbarschaftshilfe genauer hinzusehen und bei verdächtigem Verhalten die Polizei zu rufen.
Die Sicherheit und Ordnung werde für die Fraktion auch weiterhin ein Schwerpunktthema bleiben.
“ Die BAMH wolle aber insgesamt mit der Aktion beitragen, daß die Mülheimerinnen und Mülheimer sich mehr für den Nachbarn interessieren. Dabei, so die BAMH, gehe es nicht nur um Kriminalität, sondern, so Hartmann, auch beispielsweise darum, einem älteren Nachbarn mal beim Einkaufen oder einem Botengang zu helfen.
“Wir brauchen eine Gesellschaft des Hinguckens und nicht des Wegsehens. Das ist der Kitt, der eine Gemeinschaft zusammenhält – im positiven Sinne“, so der Vorsitzende der Wählergemeinschaft , Frank Wagner abschließend.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.