Wer im Glashaus sitzt…

Anzeige

Scharf kritisiert Dieter Wiechering, Vorsitzender der SPD-Fraktion, die jüngsten Äußerungen von Frank Wagner (BAMH) zur Wiederwahl Dagmar Mühlenfelds in den RWE-Aufsichtsrat.

„Wie schon in seinen Meinungsäußerungen zur Flüchtlingsunterbringung fällt Herr Wagner zum wiederholten Male dadurch auf, dass er niedere Instinkte wie Neid und Missgunst bedient. Wider besseren Wissens vermittelt er den Eindruck, dass Frau Mühlenfeld die Aufsichtsratstantiemen in voller Höhe für sich selbst vereinnahmt“, erklärt Wiechering.
Das Thema der kommunalen Finanzen greift der SPD-Fraktionschef in einem weiteren Punkt auf: „Wer den Mülheimer Steuerzahler durch die Bildung einer weiteren Ratsfraktion in nicht unerheblichem Maße finanziell belastet, sollte mit Vorwürfen, nur sein eigenes finanzielles Wohl im Auge zu haben, lieber zurückhaltend sein – getreu dem Motto: Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.“
Auch auf die Frage der Qualifikation der ehemaligen Oberbürgermeisterin für die Tätigkeit im Aufsichtsrat des Energieversorgers geht Wiechering ein: „Wer der Ansicht ist, dass ein Unternehmen wie RWE, welches einen erheblichen Teil seiner geschäftlichen Aktivtäten in und mit Kommunen tätigt, dieses ohne fundierte Kenntnisse dieser Märkte tun könnte, der unterliegt einem Irrglauben. Es reicht eben nicht aus, einen Aufsichtsrat ausschließlich mit betriebswirtschaftlicher und technischer Expertise zu besetzen.“
Die SPD äußert die feste Überzeugung, dass Dagmar Mühlenfeld ihre Verbundenheit zur Stadt und ihren Bürgerinnen und Bürgern nicht nur bei ihrer Arbeit im RWE-Aufsichtsrat, sondern auch bei ihrem ehrenamtlichen Engagement vollumfänglich wahrnimmt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
900
Claudia Jacobs aus Mülheim an der Ruhr | 27.04.2016 | 12:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.